1. Pfälzischer Merkur
  2. Regionalsport

Fußball-Oberliga: Jägersburg plötzlich nicht mehr Außenseiter

Fußball-Oberliga : Jägersburg plötzlich nicht mehr Außenseiter

Fußball-Oberligist will am Samstag bei Schlusslicht FV Dudenhofen den fünften Sieg in Folge einfahren.

Wenn am Samstagabend ab 17.30 Uhr der Tabellenachte Jägersburg beim Vorletzten FV Dudenhofen antritt, ist die Favoritenrolle eigentlich schon vor dem Anpfiff verteilt. Zumal der FSV zuletzt viermal in Folge gewinnen konnte.

Jägersburgs Sportvorsitzender Werner Finken ist da anderer Meinung: Natürlich wollen wir den fünften Sieg in Folge, aber ein Selbstläufer wird diese Partie nicht.“ Obwohl die Jägersburger klar vor Dudenhofen liege, als großer fahre man am Samstag nicht nach Dudenhofen. „Es wäre ein Fehler, uns schon auf der Siegerstraße zu sehen. Zum einen nicht vergessen, dass wir vor Wochen noch hinter Dudenhofen standen, und zum anderen muss man unsere weiter sehr angespannte Personalsituation bedenken.“ Neben den weiter Langzeitverletzten Patrick Burger, Philipp Oberkircher, Daniel Dahl, Frederik Ehrmann und Tim Schäfer drohen weitere Ausfälle. Wegen einer Hüftprellung steht hinter dem Einsatz von Sergej Littau ebenso ein Fragezeichen, wie hinter dem, des erkrankten Niklas Holzweißig. Bei der Besetzung des zentralen Mittelfeldes des FSV sehe es sehr schlecht aus. Alternativen gebe es zurzeit keine.

„Es wird für unseren Trainer sehr schwer, diese Ausfälle mit unserem Restaufgebot zu kompensieren.“ Wenigstens ein Lichtblick gibt es im Verletztenlager. Florian Steinhauer steht wieder zur Verfügung. Auch Tim Schäfer könnte bald wieder zurückkehren, vielleicht schon in Dudenhofen als Einwechselspieler. Bisher, so der Vorsitzende, konnte man dank eines ausgeglichenen Kaders, die vielen Ausfälle gut ausgleichen und sich aus der Abstiegszone entfernen. „Wir sind aber noch lange nicht aus dem Schneider. Die Abstände in der Tabelle sind äußerst gering.“ So liegt der FSV nur vier Punkte vor dem ersten möglichen Abstiegsrang.

Drei Punkte in Dudenhofen würden dem FSV sicherlich gut tun, zumal bereits am Dienstag (19 Uhr) ein nach Nachholspiel im Fritz-Walter-Stadion bei der U23 des 1. FC Kaiserslautern ansteht, ehe am darauffolgenden Samstag das wichtige Spiel gegen den ebenfalls abstiegsbedrohten FSV Salmrohr ansteht.

Da Jägersburg am Dienstag sein Nachholspiel absolvieren muss, wurde die Fünftrunden-Partie im Saarlandpokal bei der SG Perl-Besch auf Dienstag, 30. Oktober, 19 Uhr verlegt.