1. Pfälzischer Merkur
  2. Regionalsport

Triathlon: Hut ab, Oliver Spurzem!

Triathlon : Hut ab, Oliver Spurzem!

Wer sich bei über 30 Grad mehr als neun Stunden lang im Wasser, auf dem Rad und auf der Laufstrecke quält; wer nur aus sportlichem Ehrgeiz seinen inneren Schweinehund überwindet; wer auch nach einer neuen persönlichen Bestzeit seine Leistung selbstkritisch beurteilt, der hat es verdient, gewürdigt zu werden: Es ist einfach nur beeindruckend, was Oliver Spurzem bei der EM in Frankfurt geleistet hat! Völlig verdient fährt der Zweibrücker Triathlet im Oktober zum Ironman auf Hawaii. Schon zum dritten Mal wird er dort antreten.

Zur Erinnerung: Spurzem ist kein Profisportler, der von seinen Erfolgen leben kann. Im Gegenteil: Der Triathlet betreibt eine sehr kostenintensive Randsportart und ist ständig auf der Suche nach Sponsoren, um seine Aktivitäten zu finanzieren. Reisen, Trainingslager, Ausrüstung. Da kommt einiges an Kosten zusammen, von der investierten Zeit ganz zu schweigen. Umso höher ist auch die jüngste Leistung zu bewerten, die man sich einmal klar machen sollte: Nach 3,8 Kilometern Schwimmen und 180 Kilometern Radfahren lief er am Sonntag noch mal eben einen Marathon! Und zwar in 3:15:59 Stunden. Das sind im Schnitt etwa 23:45 Minuten auf fünf Kilometern. Das alleine schaffen nur wenige Hobby-Läufer!