1. Pfälzischer Merkur
  2. Regionalsport

Hornbach-Rimschweiler will den Schalter wieder umlegen

Hornbach-Rimschweiler will den Schalter wieder umlegen

Keine leichte Aufgabe erwartet die SG Hornbach-Rimschweiler zur Rimschweiler Kerb in der B-Klasse. Der SC Stambach ist am Samstag zu Gast. Gegen die verstärkte Truppe soll aber ein Sieg her.

B-Klasse West. "Am Sonntag müssen wir den Schalter wieder umlegen", fordert der Spielleiter der SG Hornbach-Rimschweiler, Wolfgang Wendel. Zumal es am Samstag, 17 Uhr, gegen Stambach das Rimschweiler Kerbespiel sei. "Das wollen alle gewinnen." Das Hornbacher Kerbespiel hat die SG 3:1 gegen Großsteinhausen II gewonnen. "An die Leistung müssen wir anknüpfen", sagt Wendel. Wobei am Samstag Kai Bender fehlt. Nach dem Kerbesieg folgten zwei Niederlagen, "obwohl wir da genügend Chancen hatten", ärgert sich der Spielleiter. "Dann haben wir noch Geschenke verteilt und es den VBZ und Martinshöhe leicht gemacht, zu gewinnen." Wendel schätzt Stambach viel stärker als in den beiden vergangenen Spielzeiten. "Die Stambacher haben sich gut verstärkt. Das ist keine leichte Aufgabe für uns."

Der TV Althornbach war am Wochenende der lachende Dritte beim 3:3-Unentschieden im Spitzenspiel zwischen Maßweiler und dem PSV Pirmasens. Der TVA übernahm nach dem 3:1 gegen Knopp-Wiesbach II die Tabellenführung . Am Sonntag, 15.15 Uhr, spielt Althornbach in Maßweiler. "Wir wollen zumindest nicht verlieren und damit vor Maßweiler bleiben", sagt Spielleiter Rolf Welle. "Wenn mehr geht, nehmen wir das auch mit."

Welle schätzt Maßweiler wie den PSV Pirmasens sehr stark ein. "Aber wir wissen auch um unsere Stärke." Trainer Michael Greinert habe die Mannschaft auf das schwere Spiel eingestellt. "Wir müssen uns nicht verstecken." Das habe die bisherige Saison gezeigt. Wobei der Spielleiter bei der Frage nach den Zielen beim Satz "wir wollen eine gute Runde spielen" bleibt.

C-Klasse West. Wolfgang Wendel zählt den SC Winterbach zu den vier Kandidaten auf die beiden Aufstiegsplätze. "Da sind wir auch beim Rimschweiler Kerbespiel Außenseiter", meint der Spielleiter der SG Hornbach-Rimschweiler vor der Partie am Samstag, 15 Uhr, in Rimschweiler. Die Zweite habe bisher eine ordentliche Runde gespielt. Dazu habe die Mannschaft in den letzten drei Jahren bei den Kerbespielen Favoriten überrascht.

Der FC Kleinsteinhausen hat mit einem 5:0 (3:0)-Sieg im vorgezogenen Spiel bei der SG SVN/Oberauerbach die Tabellenführung behauptet. Die Gäste waren stärker und führten bis zur 30. Minute durch Andreas Schwab, Patrick Weber und Frank Seider. Die Gastgeber gaben sich nicht geschlagen und hatten einige gute Chancen. Nach der Pause legte Seider (2) gegen nicht nachlassende Einheimische nach.