1. Pfälzischer Merkur
  2. Regionalsport

Homburg verliert auch letztes Spiel in Side

Homburg verliert auch letztes Spiel in Side

Bei Jaron Schäfer haben sich die schlimmsten Befürchtungen bestätigt: Der Offensivspieler des FC Homburg hat sich im Trainingslager im türkischen Side einen Kreuzbandriss zugezogen. Gestern gab es zudem eine weitere Testspiel-Niederlage für den FCH.

Nicht so sehr die Niederlagenserie während seines zehntägigen Trainingsquartiers im türkischen Side , sondern das enorme Verletzungspech in der vergangenen Woche dürfte dem Fußball-Regionalligisten FC Homburg zu schaffen machen. Die Vorbereitung auf die Restsaison verlief aufgrund zahlreicher Ausfälle bisher alles andere als optimal.

Offensivspieler Jaron Schäfer zog sich bei der 0:1-Niederlage am Mittwoch gegen den georgischen Erstligisten Chikhura Sachkhere einen Kreuzbandriss zu, wie eine Untersuchung von Schäfers Knie nach dessen vorzeitiger Rückkehr nach Homburg nun endgültig bestätigte. Vermutlich mit einem Bänderriss wird Tom Schmitt längere Zeit ausfallen. Patrick Bade zog sich am Mittwoch einen Muskelfaserriss im Oberschenkel zu. Der erst am Dienstag verpflichtete Offensivspieler Björn Klug, der zuletzt beim Zweitligisten FC Erzgebirge Aue spielte, war gestern gegen den FSV Optik Rathenau nicht im Einsatz. Er wurde wegen Leistenproblemen geschont.

Derweil verlor der FC Homburg auch sein drittes Spiel im Trainingslager in Side . Nach der 0:3-Niederlage gegen den FC Viktoria Berlin am Dienstag und dem 0:1 gegen Chikhura Sachkhere unterlag der FCH gestern Nachmittag gegen den Tabellenzweiten der Oberliga Nord, FSV Optik Rathenow, mit 0:1. Homburgs Trainer Jens Kiefer: "Wir haben die Partie klar bestimmt und auch viel Ballbesitz gehabt." Tormöglichkeiten gab es durch Marc Gallego (2), Nils Fischer und Marco Gaiser. Doch Mitte der zweiten Halbzeit kassierten die Homburger ein Kontertor durch Murat Turhan zum 0:1.

In der Offensive hakt es also weiter beim FC Homburg, der in der Türkei in allen drei erwähnten Spielen ohne Torerfolg blieb. Aufgrund des monatelangen Ausfalls von Offensivspieler Schäfer will der FCH womöglich noch bis zum morgigen Transferschluss tätig werden. Kiefer: "Wir schauen uns um. Wenn sich etwas ergibt, holen wir noch einen Spieler." Morgen Abend kehrt der FC Homburg aus seinem Trainingslager zurück.