1. Pfälzischer Merkur
  2. Regionalsport

Höchen, Frankenholz und FVO II ohne Chance beim A-Klasse-Cup

Höchen, Frankenholz und FVO II ohne Chance beim A-Klasse-Cup

Der TuS Fürth hat den A-Klassen-Cup der FSG Schiffweiler gewonnen. Der Dritte der Fußball-Kreisliga A Weiselberg gewann das Endspiel gegen die Sportvereinigung Quierschied II mit 3:0 und kassierte für den Turniersieg 200 von insgesamt 500 Euro Preisgeld. Im Halbfinale hatte Fürth Vorjahressieger DJK Münchwies durch einen 4:2-Sieg die Titelverteidigung vermasselt, Quierschied hatte sich gegen den SC Heiligenwald 2:1 durchgesetzt. Kurios verlief das Spiel um Platz drei. Zuerst führte Münchwies mit 3:0, dann drehte Heiligenwald das Spiel zum 5:3 - um dann doch noch mit 5:6 gegen die DJK zu verlieren. FSG-Geschäftsführer Markus Weber bilanzierte: "Diesmal haben sich alle Mannschaften an die Regeln gehalten, sodass das Turnier sehr gut verlaufen ist." Einziges Ärgernis für die Veranstalter war die Absage der Sportfreunde Saarbrücken II, die eine Stunde vor Turnierbeginn telefonisch zurückgezogen hatten. Dadurch waren in deren Vorrundengruppe drei Spiele ausgefallen. Aus für FVO in Zwischenrunde

Der TuS Fürth hat den A-Klassen-Cup der FSG Schiffweiler gewonnen. Der Dritte der Fußball-Kreisliga A Weiselberg gewann das Endspiel gegen die Sportvereinigung Quierschied II mit 3:0 und kassierte für den Turniersieg 200 von insgesamt 500 Euro Preisgeld. Im Halbfinale hatte Fürth Vorjahressieger DJK Münchwies durch einen 4:2-Sieg die Titelverteidigung vermasselt, Quierschied hatte sich gegen den SC Heiligenwald 2:1 durchgesetzt.

Kurios verlief das Spiel um Platz drei. Zuerst führte Münchwies mit 3:0, dann drehte Heiligenwald das Spiel zum 5:3 - um dann doch noch mit 5:6 gegen die DJK zu verlieren. FSG-Geschäftsführer Markus Weber bilanzierte: "Diesmal haben sich alle Mannschaften an die Regeln gehalten, sodass das Turnier sehr gut verlaufen ist." Einziges Ärgernis für die Veranstalter war die Absage der Sportfreunde Saarbrücken II, die eine Stunde vor Turnierbeginn telefonisch zurückgezogen hatten. Dadurch waren in deren Vorrundengruppe drei Spiele ausgefallen.

Aus für FVO in Zwischenrunde

Der SV Höchen schied nach einem 1:6 gegen Quierschied II, einem 2:2 gegen den VfR Frankenholz und einem 5:6 gegen die DJK Elversberg schon in der Vorrunde aus. Das gleiche galt nach einem 2:4 gegen Elversberg und einem 1:5 gegen Quierschied II auch für die Frankenholzer.

Der FV Oberbexbach II kam in die Zwischenrunde, schied dort aber nach drei deutlichen Niederlagen gegen Münchwies (0:8), Elversberg (1:6) und Schiffweiler II (2:5) aus.