1. Pfälzischer Merkur
  2. Regionalsport

Hochklassiger Mädchen-Handball beim 1. Girls-Cup

Hochklassiger Mädchen-Handball beim 1. Girls-Cup

Eine gelungene Premiere des VTZ-Girls-Cups haben die Zweibrücker Handballer gefeiert. Vor allem mit dem Turniersieg der VTZ-Mädchen bei der D-Jugend. Bei den C-Juniorinnen setzt sich der TSV Birkenau klar durch.

Die D-Jugend der VTZ-Saarpfalz und die C-Jugend des TSV Birkenau sind die ersten Sieger bei der Premiere des "VTZ-Sparkassen-Girls-Cups" im Handball. Insgesamt 16 Mannschaften aus Rheinland-Pfalz, dem Saarland, Hessen, Baden-Württemberg und den Niederlanden nahmen am Samstag und am Sonntag an dem Turnier in der Ignaz-Roth-Halle teil.

Den Anfang machten die D-Juniorinnen (Jg. 2004/05). In der Gruppenphase setzten sich die JSG Bad Soden/Schwalbach/Niederhöchstadt und der TSV Birkenau gegen die Teams des HSV Merzig/Hilbringen und des HC St. Johann Saarbrücken durch. Aufgrund der kurzfristigen Absage einer Mannschaft startete die VTZ mit zwei Teams in der zweiten Gruppe. Die Gruppengegner für die VTZ-Mädchen waren das niederländische Team vom HS Brabant und die HSG Eckbachtal. Hier zogen die VTZ I und Brabant in die Finalrunde ein.

Dort gewann die JSG Bad Soden in einem dramatischen Spiel mit 11:10 nach Siebenmeter-Werfen gegen Brabant. Im zweiten Halbfinale setzte sich die VTZ mit 9:3 gegen Birkenau durch. Im Spiel um Platz drei zeigte Brabant wieder eine starke Leistung, verlor in dem spannenden Spiel gegen Birkenau aber knapp mit 10:11. Das abschließende Finale zwischen den Gästen aus Hessen und der VTZ war hart umkämpft. Die Gastgeber gewannen mit 9:7 und konnten so den Pokal aus den Händen des Vorsitzenden Klaus Biehl entgegennehmen.

Am Sonntag starteten wieder acht Teams beim Turnier der C-Jugend (Jg. 2002/03). Die Gruppe A gewann der TSV Birkenau vor dem TuS Kirn sowie dem MJC Trier und der HSV Merzig/Hilbringen. In der zweiten Gruppe traf die VTZ auf die SG Ottersheim/Bellheim/Zeiskam, den HSV Püttlingen und die MJSG Worms/Osthofen. Ihr erstes Spiel gewannen die VTZ-Mädchen gegen Worms/Osthofen mit 14:9. Die Gäste aus Rheinhessen mussten das Turnier nach dieser Begegnung beenden, da sie bereits ersatzgeschwächt mit nur sechs Feldspielerinnen angereist waren und sich eine Spielerin verletzte. Gegen Püttlingen verlor die VTZ mit 8:16, nach einer guten kämpferischen Leistung ging das letzte Gruppenspiel gegen die SG Ottersheim nur knapp mit 7:9 verloren. Somit erreichten die Gäste aus dem Saarland und der Südpfalz die Finalrunde.

Im ersten Halbfinale setzte sich Birkenau knapp mit 10:9 gegen die SG durch. Der zweite Finalteilnehmer musste im Siebenmeter-Werfen ermittelt werden, das Püttlingen mit 12:11 gegen Kirn gewann. Im Spiel um Platz drei schaffte Kirn nach einem Fünf-Tore-Rückstand noch ein 11:8 gegen Ottersheim. Turniersieger wurde Birkenau, das das Finale gegen Püttlingen nach einer beeindruckenden Leistung deutlich mit 11:3 gewann. Für die teilnehmenden Teams war das Turnier ein guter Test vor der Anfang September beginnenden Saison.