1. Pfälzischer Merkur
  2. Regionalsport

Würdigung: Herzlicher Empfang mit besonderem Zusatz

Würdigung : Herzlicher Empfang mit besonderem Zusatz

Herschberg feiert seine Europameisterin Christin Hussong. Besuch bei Kanzlerin Angela Merkel steht an.

(cos) Sichtlich gerührt sitzt Christin Hussong inmitten ihrer Familie in der Herschberger Bürgerhalle. Der Heimatort der frisch gekürten Europameisterin im Speerwurf empfing am Samstag sein Goldmädchen. Die Gratulantenschar war groß, reichte von den Kleinsten bis zur älteren Generation im Dorf auf der Sickingerhöhe. Warum Christin Hussong so beliebt ist und diese fast schon selbstverständlich immer wieder zu ihre heimatlichen Wurzel zurückkehrt, machte dieser Empfang sehr deutlich.

Tosender Applaus ertönte, als die 24-Jährige mit Familie, Freund und Großeltern in die Halle einzog. Der Frauenchor unter der Leitung von Wolfgang Fuhrmann schmetterte: „Wir Frauen machen das mit links“. Ein Beamer warf das Konterfei der erfolgreichen Sportlerin des LAZ Zweibrücken auf die mit Deutschland und Europafahne geschmückte Hallenwand. „Königin des europäischen Luftraumes“ war da zu lesen. Freude empfinden alle, Christin Hussong eingeschlossen. Von „unserer Europameisterin“ berichtet Ortsbürgermeister Manfred Biedinger, erinnert ans Daumendrücken vor dem Fernseher, bescheinigt der Goldmedaillengewinnerin sportliche Haltung, Talent und starken Charakter. Die Familie sei ihr Rückhalt, die Dorffamilie eingeschlossen. Die Bürger stünden hinter ihr, nicht allein wegen dieses überwältigenden Erfolges. Von einem Goldmädel spricht auch die Bundestagsabgeordnete Anita Schäfer (CDU), lüftet mit dem Bezug zur Oma Elfriede für die Einheimischen sicher kein Geheimnis und hat eine ganz besondere Überraschung parat: Einen persönlichen Empfang bei der Kanzlerin Angela Merkel. Die Zuordnung zur „großen Blonden“ und der Pfalz sei schon beim Wettkampf eins gewesen, jetzt gab es die Einladung für Christin Hussong und ihre Familie nach Berlin. Landrätin Susanne Ganster sprach gleichfalls von einer starken Persönlichkeit. Wünschte für die WM im kommenden Jahr. Die findet 2019 ist im Wüstenstaat Katar statt, gefolgt von den Olympischen Spielen 2020 in Tokio. Dann ist Christin Hussong 26 Jahre alt, ein tolles Alter für Speerwerferinnen, wie Papa und Trainer Udo betont.

Ganster bedauerte nur, dass Christin Hussong als erfolgreiche Sportlerin schon alle Auszeichnungen des Landkreises bekommen hat, die möglich sind. Eine neue Medaille wäre vielleicht angebracht, Kreisbeigeordneter Spitzer merkte schlagfertig an: „Jetzt wärs soweit…“. Vater Udo als Trainer dankt ganz besonders für den Empfang und ganz zum Schluss kommt auch Christin zu Wort, die seit ihrem Titel unzählige Interviews und Termine hinter sich gebracht hat. Aber die Ehrung Herschberg ist etwas anderes. „Immer wieder bin ich froh wenn es nach Hause geht, hier ist meine Heimat“. Wieder gibt es tosenden Applaus, der Bürgerempfang mit familiärer Ausstrahlung ist der beste Beweis dafür, wo sich die erfolgreiche Sportlerin am Wohlsten fühlt.