1. Pfälzischer Merkur
  2. Regionalsport

Herren der BTTF Zweibrücken kassieren bittere Pleite im Derby

Tischtennis : BTTF-Herren vergeigen das Stadtderby

Tischtennis-Bezirksligist geht bei der VT Zweibrücken mit 1:9 unter. BTTF-Damen auf Relegationskurs.

Völlig missraten ist der Rückrundenstart der ersten Herrenmannschaft der BTTF Zweibrücken. Im Bezirksliga-Derby gegen die VTZ fanden die Bickenalbtaler nie zu ihrem Spiel und verloren sang- und klanglos mit 1:9. Das Hinspiel hatte man noch deutlich mit 9:3 für sich entschieden.

Doch ohne Spitzenspieler Peter Morgenthaler lief am Samstagabend nicht viel zusammen. Lediglich ein Doppelerfolg von Alexander Spies und Till Keller gegen Patrik Müller und Ulrich Keller stand am Ende auf der Habenseite. Mit 11:7, 9:11, 11:3 und 11:5 gewannen die Bickenalbtaler die Partie. Am Nebentisch zogen Sascha Als und Thomas Gros gegen Sebastian Schwartz/Paul Miller in vier Sätzen den Kürzeren. Auch das dritte Doppel ging verloren. Benjamin Haag und Henrik Sostmann, der in dieser Saison erstmals im Einsatz war, unterlagen Michael Conzelmann und Stefan Langer glatt mit 0:3.

In den Einzeln wurde es aus BTTF-Sicht nicht besser. Sascha Als war bei der Dreisatzniederlage gegen Schwartz weitestgehend chancenlos, Teamkollege Alexander Spies schaffte es gegen Miller zwar in den fünften Durchgang, gab diesen aber mit 6:11 ab. Nach zwei weiteren Niederlagen von Benjamin Haag (1:3 gegen Müller) und Till Keller, der überraschend mit 0:3-Sätzen gegen seinen Bruder Ulrich verlor, lag die VTZ bereits vorentscheidend mit 6:1 in Führung. Im hinteren Paarkreuz gesellte sich dann auch noch Pech dazu. Sowohl Thomas Gros (10:12 gegen Conzelmann) als auch Henrik Sostmann (14:16 gegen Langer) gaben ihre Spiele jeweils in der Verlängerung des Entscheidungssatzes ab. Eine weitere Fünfsatzpleite von Spies gegen Schwartz besiegelte im Anschluss den desolaten Abend der Bickenalbtaler (13:9-Punkte), die durch die Niederlage mit der VTZ (14:8) die Plätze tauschen und nun nur noch Vierter sind.

Weiter nichts zu holen gibt es für BTTF-Herren II in der Bezirksklasse West. Gegen den Tabellendritten TTC Höhfröschen II zeigte das Schlusslicht kein schlechtes Spiel, war beim 4:9 aber einmal mehr chancenlos. Thomas Gros (3:2 gegen Stephanie Hess), Andreas Blatt (3:2 gegen Ralf Göring), Martin Wittenmeier (3:1 gegen Ewald Sauer) und das Doppel Gros/Wittenmeier (3:1 gegen Heyn/Göring) punkteten auf Zweibrücker Seite.

Eine Klasse tiefer kam die dritte Herrenmannschaft des BTTF gegen den TTC Niederauerbach böse unter die Räder. Einzig Werner Brück (3:1 gegen Martin Gries) gelang beim 1:9 ein Sieg.

Und auch die BTTF-Herren IV gingen am Wochenende leer aus. Beim TV Rieschweiler III verlor man mit 3:8. Für die junge Truppe, in der Nachwuchsspieler Erfahrung bei den Aktiven sammeln sollen, punkteten Emily Schäfer, Celina Siebert und das Doppel Kaufmann/Siebert.

Wenigstens auf die Damen in der 2. Pfalzliga war Verlass. Mit 8:4 setzten sich die Bickenalbtalerinnen beim TTC Brücken durch und verteidigten dadurch Relegationsrang zwei. Je drei Einzelsiege gingen auf das Konto von Laura Molter und Anja Molter, Marianne Seutter steuerte einen Punkt bei. Außerdem waren Anja Molter und Marianne Seutter gemeinsam im Doppel erfolgreich.