1. Pfälzischer Merkur
  2. Regionalsport

Helmholtz-Gymnasium verbessert sich im Bundesfinale gegenüber Vorjahr um zwei Plätze

Jugend trainiert für Olympia : Helmholtz-Mädchen werden im Bundesfinale Siebte

Die Tischtennis-Mädchen des Zweibrücker Helmholtzgymnasiums haben im Bundesfinale des Schulsportwettbewerbs „Jugend trainiert für Olympia“ den siebten Platz erreicht.

Am ersten Wettkampftag unterlagen sie zunächst im Berliner Horst-Kober-Sportzentrum der Mannschaft aus Nordrhein-Westfalen deutlich mit 1:8. Es folgten Kantersiege gegen Vertreter aus Mecklenburg-Vorpommern (9:0) und Sachsen-Anhalt (8:1). Am zweiten Wettkampftag mussten sich die Helmholtz-Mädels im Viertelfinale der Mannschaft aus Bayern mit 1:5 geschlagen geben. Es folgten in den Platzierungsspielen eine 1:5-Niederlage gegen Niedersachsen und ein 5:0-Erfolg gegen Gastgeber Berlin. Mit Rang sieben schloss das Helmholtz-Gymnasium zwei Plätze besser als im Vorjahr ab.