1. Pfälzischer Merkur
  2. Regionalsport

Heiße Diskussionen beim FC Homburg nach Verzicht auf Drittliga-Lizenz

Fußball-Regionalliga Südwest : Luginger „nicht glücklich“ über Lizenz-Verzicht

Nach dem 2:1-Sieg des FC Homburg gegen den Bahlinger SC am Samstag stellt sich die Frage, ob sich der Vorstand des Tabellenvierten der Fußball-Regionalliga Südwest im Klaren war, welche Wirkung die Entscheidung, keine Lizenz für die 3. Liga zu beantragen, auf die eigene Mannschaft ausüben würde.

„Den Leuten, die nicht an uns geglaubt haben, haben wir es mit diesem Sieg gezeigt“, gab Daniel di Gregorio bissig zu Protokoll.

Auch FCH-Trainer Jürgen Luginger äußerte sich unmissverständlich: „Ich wurde über die Entscheidung informiert, involviert war ich nicht. Aber meine Meinung war auch klar: Solange eine theoretische Chance auf den Aufstieg existiert, muss man auch alles versuchen. Ich bin nicht glücklich über die Entscheidung, aber ich akzeptiere sie.“

Di Gregorio rechnet damit, dass sich die Entscheidung der Vereinsführung auf anstehende Vertragsgespräche auswirken wird. „Klar wird sich mancher jetzt Gedanken machen, wie es für ihn weitergeht“, sagte der Mittelfeldspieler.

Zum Spiel: Nachdem Serkan Göcer (5.) mit einem 20-Meter Schuss knapp das Bahlinger Tor verpasste und Christopher Theisen (8.) die nächste Möglichkeit ausließ, überspielte Jannik Sommer im Strafraum gleich drei SCB-Spieler. Sein Zuspiel  nutzte Daniel di Gregorio zur frühen Führung (16.). Doch die Freude dauerte beim Anhang der Grün-Weißen nur drei Minuten. Mit einem sehenswerten 18-Meter-Schuss glich Amaury Bischoff (19.) zum 1:1 aus.

Mit viel Druck auf das Gästetor begann der FCH die zweite Halbzeit. Sommer und Damjan Marceta hatten die nächsten Chancen. Doch fast wäre Bahlingen in Führung gegangen. Nach einem Ballverlust von Innenverteidiger Maurice Springfeld gegen Hasan Pepic traf Tim Siegin freistehend nur den Pfosten (53.). Einen Freistoß von di Gregorio köpfte Kevin Maek aufs Tor. Bahlingens Keeper Dennis Müller parierte zunächst, war beim Nachschuss von Maek (67.) aber machtlos. Bei einem 20-Meter-Schuss von di Gregorio (73.) verhinderte Müller die Entscheidung. Der vorbelastete Hasan Pepic leistete sich in der 74. Minute ein Foul zu viel: Gelb-Rot für den Bahlinger. Nachdem Patrick Dulleck (76.) aus spitzem Winkel das 3:1 verpasste, musste auf der Gegenseite Homburgs Torhüter David Salfeld aufpassen, dass Rico Wehrle nicht den Spielverlauf auf den Kopf gestellt hätte.