1. Pfälzischer Merkur
  2. Regionalsport

Handball-Oberliga: Herren und Damen des SV 64 feiern klare Siege. Erste Saisonniederlage für die VTZ.

Handball-Oberliga : SV 64 Zweibrücken wahrt weiße Weste

Handball-Oberliga: Herren und Damen des SV 64 feiern klare Siege. Erste Saisonniederlage für die VTZ.

Die Handballer des SV 64 Zweibrücken haben in der Oberliga ihre weiße Weste gewahrt und die alleinige Tabellenführung übernommen. Im Heimspiel gegen den Aufsteiger HC Dillingen/Diefflen ließen die Zweibrücker am Samstag vor der stattlichen Kulisse von 1000 Zuschauern in der Westpfalzhalle nichts anbrennen und gewannen überdeutlich mit 41:19 (18:9). Ein 5:0-Lauf der 64er gleich zu Spielbeginn deutete früh an, welch einseitige Richtung die Partie nehmen würde. Bereits vor der Pause schraubte Kreisläufer Kian Schwarzer die Führung auf zehn Tore in die Höhe (15:5/23. Minute). Zehn Minuten vor dem Ende lagen die Zweibrücker nach einem Treffer des besten SV-Schützen Tim Schaller (10) bereits mit 20 Toren in Front (33:13).

Die VTZ Saarpfalz hat dagegen in der Oberliga am Samstag ihre erste Niederlage hinnehmen müssen. Bei den Sportfreunden Budenheim unterlag die VTZ nach schwacher erster Halbzeit mit 29:35 (12:20). Die Anfangsphase verlief ausgeglichen (7:7/10.). Doch im Anschluss lief bei den Zweibrückern nicht mehr viel zusammen. Zur Halbzeit lief die VTZ bereits einem Acht-Tore-Rückstand hinterher (12:20). Nach der Pause konnten sich die Gäste wieder steigern und den Rückstand zwischenzeitlich bis auf vier Tore reduzieren (23:27/47.). Doch die Hypothek aus dem ersten Durchgang erwies sich als zu hoch.

Die Damen des SV 64 Zweibrücken haben derweil gestern in der Oberliga im zweiten Spiel den zweiten Saisonsieg gefeiert. Bei den SF Budenheim gewann die Mannschaft von Trainer Rüdiger Lydorf, bei der Annalena Frank die meisten Tore erzielte (8), deutlich mit 31:20

Ausführliche Berichte folgen