1. Pfälzischer Merkur
  2. Regionalsport

Hallenfußball: Einöd gewinnt AH-Turnier der VB Zweibrücken

Hallenfußball : Spvgg Einöd triumphiert bei AH-Turnier der VBZ

Bis kurz vor Schluss stand das Finale beim AH-Turnier der VB Zweibrücken in der Westpfalzhalle auf des Messers Schneide. Dann markierte Stefan Kehl den Treffer zum 2:1-Sieg für die Traditionsmannschaft der Spielvereinigung Einöd.

Die Spieler der Spvgg Quierschied konnten nach dem Tor des jetzt in Contwig und früher auch bei den VB Zweibrücken aktiven Kehl nicht mehr ausgleichen. Salvatore Lamarca hatte die Quierschieder in Führung gebracht, Pascal Varsalona ausgeglichen.

Der dritte Platz des Traditionsturniers wurde in einem Siebenmeter-Schießen ermittelt. Dabei hatte die Schützen der SG Rodalben beim 3:0-Erfolg die besseren Nerven als die Spieler des SV Großsteinhausen. In den Halbfinalbegegnungen hatten sich die saarländischen Teams, Einöd mit 3:0 gegen Rodalben und Quierschied mit 5:1 gegen Großsteinhausen, zuvor ganz souverän durchgesetzt.

Dabei hatte Großsteinhausen seine Vorrundengruppe mit vier Siegen klar vor der SG Rodalben, der SG VB Zweibrücken-SV Ixheim II, der SG Erbach und Burgalben gewonnen. Die zweite Vorrundengruppe gewann die Spvgg. Einöd ebenfalls mit vier Siegen. Dahinter lieferten sich drei übrigen Mannschaften ein spannendes Rennen. Zunächst überflügelte die SG VBZ-Ixheim I mit einem 3:1-Erfolg den FK Clausen. Quierschied benötigte danach einen Sieg mit sieben Toren Differenz. Am Ende hieß es 11:0 gegen Fehrbach.