1. Pfälzischer Merkur
  2. Regionalsport

Fechten: Guter Einstand für VTZ-Neuzugang Stefan Rossbach

Fechten : Guter Einstand für VTZ-Neuzugang Stefan Rossbach

Der Neuzugang bei der Fechtabteilung der VT Zweibrücken, Stefan Rossbach (ehemals Fechterring Hochwald Wadern), hat bei seinem ersten Turnier für seinen neuen Verein in Bruchsal eine gute Klinge geführt.

Für den Degenspezialisten war es eine große Herausforderung, sich im Sportzentrum mit 26 Teilnehmern im Modus Jeder gegen Jeden mit Gegnern von Bochum bis Pforzheim zu messen. Mit zwölf Siegen und anfänglich Platz zwei nach dem ersten Drittel war der VTZ-Athlet zufrieden. Der Kräfteaufwand im dritten Durchgang war aber zu groß, um letztlich die Position zu halten. Am Ende belegte Rossbach Rang zwölf.

Ausschlaggebend nach längerer Auszeit – durch Beruf, Familie, Wohnungswechsel – sich wieder dem Fechtsport zu widmen, war die sechsjährige Tochter Emma, die mittwochs in der VTZ-Minigruppe das Fechten spielerich erlernt. Stefen Rossbach ließ sich von Abteilungsleiter Volker Petri überzeugen, als ehemaliger Fechter selbst nochmal einzusteigen. Der Funke sprang schnell wieder über.