1. Pfälzischer Merkur
  2. Regionalsport

Gerätturnen Pfalzmeisterschaft Pflicht-Stufe: VTZ und VT Contwig mit Medaillen

Gerätturnen : Zwischen Eleganz und Athletik

Pfalzmeisterschaft Pflicht-Stufe: Podestplätze für Turnerinnen aus Zweibrücken und Contwig.

Kraft, Eleganz und Dynamik haben die Turnerinnen bei den Pfalzmeisterschaften der Pflichtstufe in Otterberg an die vier Geräte gebracht. Einige Podestplätze sprangen dabei auch für die Starterinnen der VT Zweibrücken und VT Contwig heraus.

Im Pflicht-Vierkampf 301 der Jahrgänge 2003 und älter sicherte Sarah Conrad mit 62,55 Punkten (16,50 am Sprung – 16,10 am Barren – 15,35 am Balken und 14,60 am Boden) den Silberrang. Melissa Jacoby (65,40, TV Bad-Bergzabern) war hier nicht zu schlagen. Conrad zeigte mit 16,10 Zählern die beste Barrenübung der gesamten Konkurrenz. Mit konstant guten Leistungen an allen vier Geräten sicherte Aimee Reichert in diesem Wettkampf mit 61,65 Punkten (15,60 – 15,35 – 15,95 – 14,75) hauchdünn vor der Vierten Emily Bischoff (61,60, TSG Haßloch) die Bronzemedaille. Vera Schmitt (14,30 – 13,05 – 14,50 – 15,40) von der VT Niederauerbach, die eine starke Übung am Boden zeigte, landete auf Rang zehn.

Eine weitere Silbermedaille für die VT Zweibrücken sicherte Casey Geiger in der WK 306 (Jg. 2011). Mit 52,55 Punkten (11,80 – 13,35 – 13,70 – 13,70) behauptete sie sich vor allem durch ihren gelungenen Auftritt am Balken knapp vor Jule Postel (52,40, TSG Haßloch). Vereinskollegin Alina Schuhmacher landete mit 49,60 (10.50 – 13,05 – 12,45 – 13,60) Punkten auf Rang acht.

Vor allem die Übung am Balken machte in der WK 303 (Jg. 2006/07) den Unterschied zwischen dem Bronzerang und dem undankbaren vierten Platz. Die beide an Turnerinnen der VT Zweibrücken gingen. Mit 0,35 Punkten Vorsprung hatte Chiara Conrad (16,00 – 16,25 – 16,55 – 16,00) am Ende die Nase vor Paula Legner (17,40 – 16,25 – 14,90 – 15,90). Hatte Legner mit der starken 17,40 am Sprung die Oberhand, machte Conrad das mit dem Tagsbestwert von 16,55 am Schwebebalken wieder wett und sicherte sich den Podestplatz hinter Lilliy Hänlein, 67,65, TV Schwegenheim) und Selina Volk (65,60, TV Wörth). Die weiteren VTZ-Schützlinge von Trainerin Sonja Rayer, Mia Bouquet (62,15) und Klara Wenzel (60,60) landete auf den Plätzen sieben und zwölf.

Im engen Wettbewerb der WK 302 (Jg. 2004/05) musste sich Emma Baumann (14,50 – 14,50 – 15,60 – 15,75) mit Rang sieben begnügen. Ida Lenhart (14,65 – 13,05 – 14,00 – 15,50) von der VT Contwig wurde hier Elfte. In der WK 304 (2008/09) belegte Nora Engelmann, (VTZ, 60,60 Pkt.) Rang sechs, Julia Lizenberg (59,20) und Isabel Mildenberger (58,55) folgten auf den Plätzen neun und zehn. Komplettiret wurde das Pfalzmeisterschafts-Ergebnis der VTZ durch den fünften Rang von Emma Schneider (55,60) in der WK 305 (Jg. 2010). Mia Grandé (52,45) landete hier auf dem zwölften Platz, Pauline Göller (51,50) und Henriette Dormann (51,00) folgten auf 15 und 16.

Die besten drei Turnerinnen der Wettkampfklassen 301 bis 304 haben sich für die Rheinland-Pfalz-Meisterschaften Mitte Juni in Grünstadt qualifiziert.