1. Pfälzischer Merkur
  2. Regionalsport

Gala-Auftritt im ersten Heimspiel

Gala-Auftritt im ersten Heimspiel

Was für ein Saisonstart. Aufsteiger TV Niederwürzbach hat am Sonntag auch sein zweites Saisonspiel gewonnen. Und der Erfolg fiel beim 39:20 gegen den TuS Elm-Sprengen überdeutlich aus. Aus einer sicheren Abwehr heraus spielte der TVN mit viel Tempo.

Im ersten Heimspiel der neuen Saison in der Saarlandliga hat Aufsteiger TV Niederwürzbach ein echtes Handball-Spektakel hingelegt. Nach dem Auswärtssieg zum Auftakt beim HC Saarbrücken war die Stimmung im Team schon vor dem Heimspiel sehr optimistisch. Mit gutem Grund, am Ende hatten die Würzbacher am Sonntagnachmittag den TuS Elm-Sprengen mit 39:20 aus der Würzbachhalle gefegt.

Von Beginn an hellwach

Trainer Christian Schöller hatte alle Spieler an Bord, nur Torwart Stefan Dressler fehlte urlaubsbedingt. Dafür rückte erneut Johannes Schnepp erneut in den Kader. Von Beginn an sahen die Fans eine hellwache Mannschaft der Gastgeber, die einen Gala-Auftritt hinlegte. Wie schon im ersten Saisonspiel schaffte der TVN es, aus einer aggressiven Abwehr heraus ein enorm hohes Tempo in das Spiel zu bringen. Schon nach 15 Sekunden stand es 1:0, in der siebten Minute hieß es 6:1 durch einen Leger von Thorsten Bas von rechtsaußen.

Gegen das schnelle Umschaltspiel des TVN hatten die Gäste nichts entgegenzusetzen, heißt es in einer Pressemitteilung des Vereins. Zwischen der 13. und der 19. Minute erhöhte Neuzugang Thorsten Dillbaum den Vorsprung von 10:5 auf 12:6. Den Gästen fiel im Angriff nicht viel ein, um die Abwehr des TVN wirklich in Gefahr zu bringen. Wenn doch ein Ball durch die Abwehr kam, war Björn Feit im Tor ein sicherer Rückhalt. Mit einem Doppelschlag erhöhte Yannik Pressmann in der 26. Minute auf 16:8. Zur Halbzeit führte der TVN hochverdient mit 18:11. Nur eine etwas nachlässige Chancenverwertung auf Seiten des TVN verhinderte eine höhere Führung.

In der zweiten Halbzeit ging es genauso weiter. Aus einer stabilen Abwehr setzten die Würzbacher ihr Tempospiel weiter fort. In der 37. Minute sorgte Johannes Leffer beim 24:14 für die erste Zehn-Tore-Führung. Auch wenn das Spiel längst entschieden war, lies der TVN nicht locker und drückte weiter aufs Tempo. Auch aus dem Rückraum trafen jetzt Maxi Bölke und Thorsten Dillbaum. Den 30. Treffer zum 30:18 erzielte Neuzugang Dominik Rauch. Die Gäste brachen jetzt vollends ein und hatten körperlich nichts mehr entgegenzusetzen. Der TVN erhöhte über 33:19 (49.) auf 37:19 (56.).

Zwei Rote Karten

Ärgerlich waren nur zwei Rote Karten für TVN-Torhüter Johannes Schnepp, der nach einem Kopftreffer den Elmer Schützen verbal attackiert hatte und für Markus Eschenbaum, der bei einer Abwehraktion seinen Gegenspieler mit der Hand im Gesicht erwischt hatte. Zudem verletzte sich Thorsten Bas kurz vor Schluss am Sprunggelenk. Am kommenden Samstag steht jetzt das Spiel bei Aufsteiger HSG Ottweiler/Steinbach an. Anwurf ist um 20 Uhr in der Ottweiler Seminarsporthalle.

Torschützen für den TV Niederwürzbach : Thorsten Dillbaum 8/2, Maxi Bölke 8, David Leffer 6/3, Johannes Leffer 5, Thorsten Bas 4, Yannik Pressmann 3, Sebastian Diener 2, Fabian Germann 2, Dominik Rauch 1.