1. Pfälzischer Merkur
  2. Regionalsport

Fußball-Verbandsliga Südwest: SG Rieschweiler muss kämpfen, TuS Rüssingen

Fußball-Verbandsliga : Klassenkampf an der Dicken Eiche

Verbandsliga: Die SGR empfängt am Sonntag den TuS Rüssingen.

„Es geht für beide Mannschaften um sehr viel“, sagt der Trainer der SG Rieschweiler, Björn Hüther, vor der Partie am Sonntag, 15.30 Uhr, gegen den TuS Rüssingen. Beide liegen punktgleich mit 26 Zählern auf dem dritt- und viertletzten Platz. Deshalb benutzt Hüther auch den Ausdruck des Sechs-Punkte-Spiels. Bei einem Sieg könnte sich der Gewinner vom Gegner absetzen und eventuell die davor liegende Mannschaft aus Zeiskam überholen. Der Gewinner des Duells könnte dann den fünftletzten Platz einnehmen. Dieser reicht zum Klassenverbleib. Denn im ungünstigsten Fall müssen vier Mannschaften aus der Verbandsliga abden Gang nach unten antreten. „Wir wollen die drei Punkte“, sagt Hüther. Auch die Mannschaft sei weiter bereit, alles dafür zu tun. Wie beim 2:1-Erfolg in Hauenstein am vergangenen Sonntag. „Da hat auch nicht alles geklappt. Aber die Einstellung hat gestimmt und alle haben gefightet“, äußert sich Björn Hüther zufrieden über die Vorstellung. Der Sieg habe zudem die Moral der Mannschaft gestärkt. In Rüssingen hat Rieschweiler beim 3:2-Erfolg eine 3:0-Pausenführung über die Zeit gerettet.

Rüssingen sei mit den vielen Neuzugängen in der Winterpause schwer einzuschätzen, sagt der SGR-Trainer. Auch die Ergebnisse seien schwankend. „Wir müssen Rüssingen kämpferisch bearbeiten und aggressiv zu Werke gehen“, nennt Björn Hüther den Schlüssel zum Erfolg.