1. Pfälzischer Merkur
  2. Regionalsport

Fußball-Verbandsliga: SG Rieschweiler zittert um Ligaverbleib. Gegen Hauenstein.

Fußball-Verbandsliga : Kreisderby steht ganz im Zeichen des Abstiegskampfs

Verbandsliga Südwest: Die SG Rieschweiler ist am Sonntag zu Gast beim Tabellenletzten SC Hauenstein und braucht unbedingt einen Sieg.

„Wir brauchen einen Sieg“, bringt der Trainer der SG Rieschweiler, Björn Hüther, die Situation beim Fußball-Verbandsligisten auf den Punkt. Trotz der beiden Unentschieden in den letzten Spielen liegt die SGR drei Punkte hinter dem viertletzten Platz und fünf Punkte hinter Platz zwölf, der sicher zum Klassenverbleib reicht. „Die Spieler müssen am Sonntag (15 Uhr) in Hauenstein wieder alles geben“, fordert der Trainer.

Auch wenn der SC abgeschlagen am Tabellenende liegt, warnt Hüther vor dem Kreisrivalen. „Die haben in den letzten Wochen ganz gute Ergebnisse erzielt.“Acht seiner zwölf Punkte holte Hauenstein in den letzten sechs Spielen. „Die wollen gegen uns was gut machen“, vermutet Hüther. In der Vorrunde gewann die SG 7:1.

Zuversicht gibt das 3:3-Unentschieden in Waldalgesheim am vergangenen Samstag. „Da haben wir uns auch von Rückständen nicht aus dem Konzept bringen lassen“, lobt Hüther. Beim 0:0 gegen Bad Kreuznach am Maifeiertag habe man seiner Elf dagegen die Nervosität angemerkt. „Aber wir haben zu Null gespielt. Das war auch mal wichtig“, stellt Hüther das Positive heraus. Und bei mancher Offensivaktion, wie dem Lattentreffer von Luca Brödel habe nur ein wenig Glück gefehlt.

„Der Kampf um den Klassenerhalt geht bis zum letzten Spieltag“, prognostiziert Hüther.