1. Pfälzischer Merkur
  2. Regionalsport

Fußball-Verbandsliga Nordost: Ballweiler bleibt dran, auch Lebach gewinnt

Fußball-Verbandsliga : Ballweiler wahrt Relegationschance

Verbandsliga: Knappes 2:1 gegen Marpingen. Doch auch Lebach siegt in Limbach.

SG Ballweiler-Wecklingen-Wolfersheim – SG Marpingen-Urexweiler 2:1 (0:1). Ballweilers Aufstiegshoffnungen wurden durch den nächsten Sieg in der Fußball-Verbandsliga Nordost weiter genährt. Und das, obwohl die gastgebende Elf durch einen Sonntagsschuss von Björn Recktenwald (26.) zunächst ins Hintertreffen geriet. Als Samuel Ikas mit seinem Strafstoß (43.) am Gästekeeper Marco Klein scheiterte, gingen die Gäste mit dem Vorsprung in die Kabine. Ein Kopfball des eingewechselten Sinan Tomzik (51.) brachte die Hausherren wieder ins Spiel. Cedric Omoregie klärte zudem auf der Linie (53.), verhinderte damit den neuerlichen Rückstand. Die Gastgeber wurden zunehmend stärker. Mirco Schwalbach (72.) gelang nach einer Ecke der Siegtreffer für die SG Ballweiler-Wecklingen/Wolfersheim um Trainer Peter Rubeck.

Spvgg. Einöd-Ingweiler – SG Thalexweiler-Aschbach 1:7 (0:4). Zur Pause war in Einöd die Messe bereits gelesen. Nachdem die Einheimischen in der Startphase gut mitspielten, brachten drei Minuten, in denen drei Gegentreffer durch einen Sonntagsschuss von David Frey (18.), und den Doppelschlag von Jannick Heinrich (18./21.) fielen, die Vorentscheidung. Frey (45.) legte zur Pausenführung der SG nach. Nach Wiederanpfiff konnten David Frey (51./56.) und Jannick Heinrich (72.) weiter erhöhen. Dazwischen lag der Ehrentreffer durch Benjamin Bresch (67.).

SV Bliesmengen-Bolchen – SG Bostalsee 4:1 (3:0). Gegen das schon als Absteiger feststehende Schlusslicht gewannen die „Menger“ verdient und ungefährdet. Bis zur Pause hatten Jeremy Buch (11./45.) und Paolo Valentini (40.) im Nachschuss seines Strafstoßes vorgelegt. Nach dem Seitenwechsel ereignete sich nur noch wenig. So standen nur noch die Treffer von Peter Lück (65.) für die Hausherren und Idris Lataev (81.) zu Buche.

Palatia Limbach – SG Lebach-Landsweiler 1:4 (0:1). Gegen den Aufstiegsaspiranten zog Limbach verdientermaßen den Kürzeren. Die Palatia hatte sowohl zu Beginn der ersten Halbzeit, als auch nach dem Anschlusstreffer von Tim Pommerenke (67.) seine beste Phase. Ansonsten dominierte der Tabellenzweite das Geschehen und kam durch Dominic Altmeier (37.), Mario Valtchev (46.), Jens Meyer (55.) und Johannes Biewer (90.) zu Erfolgen.

FSV Jägersburg II – SV Habach 2:1 (0:1). Trotz guter Leistungen geriet der FSV durch Jan-Pascal Mayer (25.) früh in Rückstand. Habach erspielte sich danach noch gute Chancen. Nach dem Wechsel begann Jägersburg stark, gewann zusehends die Oberhand. Matthias Manderscheid (72.) und Lukas Schmitz (75.) drehten die Partie zum verdienten Sieg.