1. Pfälzischer Merkur
  2. Regionalsport

Fußball-Stadtmeisterschaft der AH in Zweibrücken

AH-Stadtmeisterschaft : SG VBZ-Ixheim gewinnt Stadtmeisterschaft der AH

Mit einem lauten „Ja“ jubelten die Auswechselspieler der SG VBZ-Ixheim nach dem Abpfiff des letzten Spiels der AH-Fußball-Stadtmeisterschaft. Dabei gewann die VBZ-Ixheimer Kombination 2:0 gegen die SG SVN-Contwig.

Bei dem Turnier nach dem Modus Jeder gegen Jeden wurde die letzte Partie zu einem Endspiel. „Das mussten wir gewinnen, um den Pokal zu holen“, erklärte der Spielleiter der SG VBZ-Ixheim, Robert Gerlinger. Der SG SVN-Contwig hätte dank des besseren Torverhältnisses ein Unentschieden gereicht.

Dementsprechend engagiert ging VBZ-Ixheim von Anfang zu Werke. Bereits nach zwei Minuten brachte Timo Becker das Team in Führung. Auch in der Folge hatte der spätere Stadtmeister mehr vom Spiel. Auch wenn sich SVN-Contwig bemühte. „Wir hatten das Spiel aber immer im Griff“, kommentierte Gerlinger das Geschehen. Mitte der Begegnung setzte Gerlinger einen Freistoß zur Entscheidung in die Maschen. In der Schlussminute vergab der SV Niederauerbach eine große Chance zum Anschlusstreffer.

Zuvor hatte sich VBZ-Ixheim torlos vom TSC getrennt. Dabei verteidigte der TSC geschickt sein Tor. Gegen den Ausrichter des Turniers im Westpfalzstadion, Rimschweiler, gewann VBZ-Ixheim 5:0. Mit dem gleichen Ergebnis siegte der TSC gegen Rimschweiler. Der Titelverteidiger SVN-Contwig gewann 6:1 gegen Rimschweiler. Bei der Partie TSC gegen den SVN hatten beide Teams Chancen. Unter anderem traf der TSC bei einem Konter nur den Pfosten.