Fußball-Saarlandpokal Schwarzenbach behauptet sich in engem Duell

Fußball: Nico Lutter sichert das 1:0 im Derby in Einöd. Jägersburg und Bliesmengen souverän weiter, Ballweiler kämpft sich durch.

 Enges Duell zwischen dem Einöder Nico Krebs (blau) und Schwarzenbachs Steven Kuntz.

Enges Duell zwischen dem Einöder Nico Krebs (blau) und Schwarzenbachs Steven Kuntz.

Foto: Wolfgang Degott

Spvgg. Einöd-Ingweiler – SV Schwarzenbach 0:1 (0:1).Die entscheidende Szene der Zweitrunden-Partie im Fußball-Saarlandpokal lief in der 43. Minute ab. Eine Flanke von links nahm der Schwarzenbacher Nico Lutter freistehend auf und versenkte die Kugel unhaltbar für Keeper Rico Adolf im Einöder Gehäuse. Bis dahin war das Duell ausgeglichen, wobei die Gäste aus der Verbandsliga mehr Ballbesitz hatten. Der Landesligist spielte aber munter mit. Auch nach dem Wechsel blieb das Homburger Stadtderby vor rund 150 Zuschauern spannend. Schwarzenbach zeigte die besseren Spielanlagen, Einöd versuchte mit Kontern sein Glück. Am Ende setzte sich der Favorit verdient durch und zog in die dritte Runde ein. In der Verbandsliga Nord-Ost spielt der SV Schwarzenbach am Sonntag, 15 Uhr, nun bei Hertha Wiesbach II.

TuS Wiebelskirchen - FSV Jägersburg 1:8 (0:5). Souverän kam der Favorit aus der Saarlandliga eine Runde weiter. Zwar hatte Wiebelskirchen auch die eine oder andere Torchance, Jägersburg war aber die klar überlegene Mannschaft, die dann auch in der Höhe verdient gewann. Schon nach sechs Minuten gingen die Lila-Weißen durch Tim Schäfer in Führung. Jan Reiplinger (16.) erhöhte auf 2:0 und nur drei Minuten später war Schäfer zum 3:0 erneut zur Stelle. Melchisedec Yeboah (22.) traf zum 4:0 und noch vor der Halbzeitpause schoss Schäfer sein drittes Tor an diesem Abend zum 5:0 (34). Wiebelskirchen wurde für seinen Einsatz durch den Treffer von Adrian Müller (54.) zum 1:5 belohnt. Doch die Gäste zeigten sich weiter in Schusslaune und kamen durch Bensau Kamau mit einem lupenreinen Hattrick noch zu drei weiteren Treffern.

FSG Parr-Altheim - DJK Ballweiler-Wecklingen 1:2 (0:1). Mit dem ersten Angriff ging der favorisierte Saarlandligist durch Cedric Hauch (1.) in Führung. Die Gastgeber spielten in der Folge gut mit und kamen durch Marco Wolf (52.) zum Ausgleich. Zehn Minuten vor Schluss vergab die FSG eine gute Möglichkeit. Für die Entscheidung sorgte der eingewechselte Piero Ortoleva (90.+3) und verhinderte die Verlängerung.

SV Kirrberg - SV Bliesmengen-Bolchen 0:6 (0:3). Der Saarlandligist aus Bliesmengen gab den Takt vor und konnte im zweiten Pflichtspiel nacheinander sechs Tore erzielen. Kirrberg agierte aus einer starken Abwehr, konnte die Treffer jedoch nicht verhindern. Lukas Becker (11.) eröffnete den Torreigen. Danach trafen Lukas Philipp (22.), Oliver Schramm (35.), Constantin Otto (70./75.) und Philipp König (87.).

TuS Ormesheim - SC Blieskastel-Lautzkirchen 5:3 (3:1). Tumaj Talimy war mit seinen vier Treffern (7./15./75./87.) der Matchwinner beim Duell der beiden Landesligisten. Die zwischenzeitliche 3:1-Führung der Gastgeber egalisierte der SC zwar, doch letztlich sorgte die bessere Chancenverwertung für den Ormesheimer Sieg. Der TuS war in Hälfte eins in allen Belangen besser, während Blieskastel im zweiten Durchgang aggressiver in die Zweikämpfe ging und spielerisch klare Vorteile hatte. Neben Talimy traf für den TuS Gianluca Pio Runco (44.), während der SC durch Tim Wannemacher (34.), Bora Özdogan (47.) und Luca Witti (49.) erfolgreich war.

FC Bierbach - Bor. Neunkirchen 1:4 (0:1) Der Saarlandligist aus Neunkirchen war der souveräne Sieger. Bierbach hielt aber lange Zeit gut mit. Doch die Borussia nutzte ihre Torchancen konsequent und kam dadurch sicher in die nächste Runde. Die erste gute Möglichkeit hatte der Neunkircher Alex Velikov nach sechs Minuten. Sebastian Cullmann hätte Neunkirchen kurz darauf in Front bringen können. Sein Ball ging knapp über das Tor (10.). Nur eine Minute später verfehlte er mit einem Schuss knapp den Kasten. Nun hatte auch Bierbach seine erste Möglichkeit: Der Schuss von Hendrik Treitz (21.) ging abgefälscht über das Gehäuse. FCB-Torhüter Schmidt (25.) parierte einen Freistoß von Cullmann. Zudem hatte Bierbach durch einen Kopfball von Robin Lück (30.) eine gute Möglichkeit. In der 38. Minute dann aber doch die Führung für Neunkirchen. Noureddine El Khadem traf nach einem Konter. Mit dem 2:0 (54.) durch Marco Dahler fiel die Vorentscheidung. Alex Velikov (56.) erhöhte kurz darauf auf 3:0. Bierbach verkürzte per Foulelfmeter (65.) von Henrik Sostmann auf 1:3. Zwei Minuten vor Schluss machte El Khadem den Deckel für die Borussia drauf.

SV Reiskirchen - SG Hassel 3:0 (1:0) Ahmed Zeini war der Spieler des Abends beim SV Reiskirchen. Er schoss alle drei Treffer beim klaren Pokalsieg des Vierten der Landesliga Ost gegen die klassenhöhere SG Hassel. Nach 17 Minuten war Zeini erstmals zur Stelle. Hassel, das in der Verbandsliga Nord-Ost den letzten Platz belegt, musste auch nach dem Seitenwechsel die Überlegenheit des SVR anerkennen und kassierte durch Zeini in der 50. und 82. Minute zwei weitere Gegentreffer.

Der Verbandsliga-Spitzenreiter Palatia Limbach, der am Sonntag bei Hellas Bildstock (Anstoß: 15.30 Uhr) antreten wird, kam kampflos in die dritte Runde, da Gegner SpVgg. Bebelsheim-Wittersheim die Pokalpartie abgesagt hatte.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort