1. Pfälzischer Merkur
  2. Regionalsport

Fußball-Saarlandliga: FSV Jägersburg empfängt SV Mettlach

Fußball-Saarlandliga : Jägersburg gegen Mettlach auf Revanche aus

Saarlandliga: FSV braucht endlich wieder Punkte um Anschluss nach oben nicht ganz zu verlieren.

Kaum gepunktet hat der FSV Jägersburg in den zurückliegenden Wochen. Die Aufstiegsplätze sind für den Oberliga-Absteiger dadurch mit elf beziehungsweise 15 Zählern Rückstand bereits in weite Ferne gerückt. Ein Heimsieg am Samstag ab 16.30 Uhr gegen den SV Mettlach muss für den Vierten dringend her, wenn das Team von Trainer Tim Harenberg auch tabellarisch nicht weiter abrutschen will. Die U23 des FC Homburg ist am Wochenende spielfrei, weil ihre Auswärtspartie bei Borussia Neunkirchen auf Samstag, 7. Dezember, verlegt wurde.

Zuletzt kassierte Jägersburg zum Abschluss der Vorrunde eine unnötige 2:3-Heimniederlage gegen den SV Hasborn. „Was soll man dazu sagen? Hasborn nutzte gnadenlos und effektiv seine drei Torchancen in der ersten Halbzeit zur 3:1-Führung“, blickt Harenberg etwas verbittert zurück. Fast 60 Minuten spielte seine Mannschaft nach dem Platzverweis von Christian Lensch in Überzahl. „Meine Mannschaft hat alles versucht, hatte auch zwei gute Kopfballchancen zum verdienten Ausgleich, aber es reichte dann halt nicht.“ Überhaupt habe seine Mannschaft trotz magerer Punktausbeute sich gegen die Topteams der Liga gar nicht mal so schlecht verkauft, wie zum Beispiel mit dem 1:1 beim SV Auersmacher.

Auf einen Heimsieg gegen den Vierzehnten SV Mettlach hofft der FSV nun. Harenberg will den Gegner nicht am Tabellenplatz messen. „Das Hinspiel haben wir in Mettlach mit 0:1 verloren. Da gilt es, noch etwas gut zu machen.“ Der Gegner käme nach dem hohen 9:0-Sieg im letzten Vorrundenspiel bei Aufsteiger FC Reimsbach mit Rückenwind nach Jägersburg im ersten Rückrundenspiel der Saarlandliga. „Ein Sieg wäre schon wichtig für uns, damit wir zumindest Platz vier halten können.“

Hinter den Jägersburger lauern nämlich einige Teams, mit nur wenigen Punkten Rückstand. So hat der Ligaelfte Borussia Neunkirchen nur drei Zähler weniger auf dem Konto als der FSV Jägersburg. Dem Achten FC Homburg II fehlen sogar nur zwei Punkte.

FCH-Coach Andreas Sorg ist mit Tabellenplatz und 25 Punkten sehr zufrieden. „In der Tabelle liegen die Teams sehr eng zusammen. Sicherlich ist nach oben für uns noch etwas möglich. Aber den Blick weiter nach unten dürfen wir auch nicht vergessen.“