1. Pfälzischer Merkur
  2. Regionalsport

Fußball-Saarlandliga: FC Homburg II und FSV Jägersburg je mit einem 1:1

Fußball-Saarlandliga : FSV sichert kurz vor Schluss den Punkt

1:1 beim Saarlandliga-Spitzenreiter SV Auersmacher. FC Homburg II nur mit einem Zähler gegen Schwalbach.

Während der FSV Jägersburg am Samstag mit dem 1:1 im Spitzenspiel beim Spitzenreiter der Fußball-Saarlandliga SV Auersmacher zufrieden sein konnte, enttäuschte die zweite Mannschaft des FC Homburg bei seinem Remis. Die U23 der Grün-Weißen kam gegen den Drittletzten FV Schwalbach auf eigenem Platz über ein 1:1 nicht hinaus.

SV Auersmacher - FSV Jägersburg 1:1 (1:0). Auersmacher bestimmte die erste Halbzeit und hatte durch Marco Philipp Wunn auch die erste Torchance. Nach einem Foul von FSV-Torwart Mirko Vogel gegen Nils Cucu gab es Strafstoß für die Gastgeber. Yannik Hoffmann verwandelte diesen zum 1:0 (17.). Sechs Minuten später scheiterte Hasan Sonsuz an Vogel. Die einzige Möglichkeit für den FSV in Hälfte eins hatte Matthias Manderscheid (24.) auf dem Fuß. SVA-Torwart Florian Schworm parierte aber glänzend. Auersmacher kam auch besser in die zweite Halbzeit. Mirko Vogel verhinderte zweimal das mögliche 2:0 für den Gastgeber. Jägersburg befreite sich in den letzten 20 Minuten und glich in der 87. Minute durch Matthias Manderscheid noch aus. Nur eine Minute später hätte Tom Koblenz fast zum 2:1 für die Jägersburger eingeschossen. Im Gegenzug verpasste Cucu das leere FSV-Tor. Paul Manderscheid vergab in der 90. Minute freistehend aus elf Metern den Siegtreffer für die Gäste. „Da war für beide Mannschaften alles drin. Ich denke, dass die Punktteilung in Ordnung geht“, sagte FSV-Trainer Tim Harenberg nach der Partie.

FC Homburg II - FV Schwalbach 1:1 (0:0) In einem mäßigen Spiel war die U23 des FC Homburg zur Pause mit dem Remis gut bedient, weil Schwalbach die besseren Torchancen hatte. Glück hatten die Gäste aber, als Lukas Latz bei einem Abwehrversuch die Latte des eigenen Tores traf (20.). Viel Leerlauf gab es auch im zweiten Abschnitt. Der eingewechselte Niklas Doll traf erst in der 69. aus 17 Metern mit einem Flachschuss zur Homburger Führung. Valdrin Dakaj vergab das 2:0 für den FCH, der dann durch Felix Schneider (85.) den Ausgleich hinnehmen musste. „Wir sind enttäuscht, weil wir uns mehr ausgerechnet hatten. Aufgrund der ersten Halbzeit geht aber die Punkteteilung in Ordnung“, gesteht FCH-Coach Andreas Sorg nach dem Remis unumwunden ein.