Fußball-Regionalliga Südwest Großes Programm zum Trainingsauftakt des FC Homburg

Homburg · Fan- und Familienfest am Sonntag ab 11 Uhr im Waldstadion. Vorstellung der neuen Spieler und erste Einheit ab 14 Uhr.

FCH-Tainer Danny Schwarz (links) und Sportvorstand Michael Koch basteln noch am Kader für die kommende Saison.

FCH-Tainer Danny Schwarz (links) und Sportvorstand Michael Koch basteln noch am Kader für die kommende Saison.

Foto: Markus Hagen

Mit einem Fan- und Familienfest steigt Fußball-Regionalligist FC Homburg am Sonntag in die Vorbereitung auf die nächste Saison ein. Neben einem bunten Rahmenprogramm vor und im Waldstadion ab 11 Uhr mit Musik, Vorstellung der neuen Spielertrikots, Autogrammstunde und Mitmachangeboten, wird beim ersten Training ab 14 Uhr auch der neue Kader mit seinen bisher sieben Neuzugängen vorgestellt.

Dabei stehen kurz vor dem ersten Training der Grün-Weißen noch einige personelle Fragezeichen hinter dem Aufgebot für die Runde 2024/25. So bei Mittelfeldspieler Fanol Perdedaj, der fast die gesamte letzte Runde nach einem Kreuzbandriss und einer Meniskusoperation ausfiel. „Wir stehen weiter mit ihm in Kontakt. Noch ist keine Entscheidung gefallen, ob er seinen auslaufenden Vertrag verlängert bekommt“, erklärt FCH-Trainer Danny Schwarz. Offen ist auch, wie es mit Außenverteidiger Raphael Akoto und Mittelfeldspieler Ivan Knezevic weitergeht. Der Homburger Coach informierte unter der Woche, dass beide Spieler noch einen Vertrag bis Juni 2025 haben. „Bisher gibt es keine Meldungen, dass diese Spieler einen anderen Verein gefunden haben und wechseln wollen.“ Sowohl Akoto, als auch Knezevic kamen in der zurückliegenden Saison kaum zum Einsatz. In der Winterpause wurde Nicolas Jörg zum TuS Koblenz ausgeliehen, um hier mehr Spielpraxis zu sammeln. Der 19-jährige Linksaußen kehrt nach dem Abstieg des TuS aus der Regionalliga Südwest nun zurück. Schwarz: „Nächste Woche wird man sehen, ob er oben bei uns im Regionalligakader weiter macht oder zu unserer U23 geht.“ Überhaupt sei der Kader der Grün-Weißen für die vierte Liga noch nicht komplett. Ein bis zwei offensive Spieler sollen noch dazukommen. Die Verantwortlichen hielten weiter die Augen auf.

Neun Spieler haben nach jetzigem Stand den FC Homburg verlassen. Während Lukas Hoffmann (zu Borussia Neunkirchen), Laurin von Piechowski (Lokomotive Leipzig), Dennis Lippert (zurück nach Bayreuth) und Torjäger Phil Harres (Holstein Kiel) neue Vereine gefunden haben, suchen Philipp Hoffmann, Arman Ardestani, Tim Stegerer, Fabian Eisele und Felix Weber noch für die kommende Saison einen neuen Club. Am Sonntag werden vor dem Auftakttraining gleich sieben Neue im FCH-Trikot vorgestellt. Vom Oberligateam des 1. FC Kaiserslautern kommt der 22-jährige Stürmer Jacob Collmann. Der 25-jährige Rechtsaußen Almar Suljic wechselt vom BFC Dynamo Berlin nach Homburg. Für das linke Mittelfeld ist Leon Petö vorgesehen. Der 21-Jährige spielte zuletzt für den Ligakontrahenten SG Barockstadt Fulda. Der 22-jährige Defensivspieler Tim Littmann kommt vom SGV Freiberg. Mit Ramzi Ferjani, einem 23-jährigen Spieler des FC Erzgebirge Aue, und dem 25-jährige Manuel Kober vom TSV Steinbach-Haiger, wurden zwei neue Innenverteidiger verpflichtet. Zudem wurde mit dem 22-jährigen Ian Werner vom Greifswalder FC ein neuer Keeper unter Vertrag genommen.

Bis zum Saisonstart in der Regionalliga Südwest am Wochenende des 26. bis 28. Juli werden die Grün-Weißen ein intensives Trainings- und Testspielprogramm angehen. Noch ist der Vorbereitungskalender aber nicht komplett. Erst fünf Partien stehen fest. Das erste Spiel des FCH findet am 30. Juni um 14.30 Uhr beim bayrischen Regionalligisten FV Illertissen statt. Von hier geht es weiter nach Hirschegg in Österreich, wo die Homburger bis zum 6. Juli ein Trainingslager beziehen. Auf der Rückfahrt ins Saarland wird der FCH am 6. Juli beim Allgäuer Brauhauscup des FC Kempten antreten. Zwei Spiele sind vorgesehen. Mit dabei ist hier auch Zweitliga-Aufsteiger SSV Ulm. Am 13. Juli wird der Regionalligist aus dem Saarland in Erbach gegen den luxemburgischen Erstligisten FC Victoria Rosport um 14 Uhr antreten. Im Waldstadion geht es am 20. Juli um 14 Uhr gegen den Zweitliga-Absteiger Wehen Wiesbaden. Zudem wollen die Homburger noch gegen die Zweitligisten SV Elversberg und 1. FC Kaiserslautern antreten. Termine und Austragungsorte sind aber noch offen.