1. Pfälzischer Merkur
  2. Regionalsport

Fußball-Landesligist FC Bierbach in Vorbereitung

Fußball-Vorbereitung : FC Bierbach steht vor schwerem Auftaktprogramm

Klaus Kunz, Trainer des Fußball-Landesligisten FC Bierbach bleibt sich treu. Die Vorbereitung gehört dem Training. Nur wenige Vorbereitungsspiele hat der erfahrene Coach für seine Schützlinge vereinbart.

So siegte der FCB gegen den Bezirksligisten SV Altstadt mit 8:0 und gewann gegen Kreisligist SV Bruchhof-Sanddorf mit 8:2. Doch die Kantersiege gegen unterklassige Mannschaften sind für den Trainer trotz der Torflut kein Ruhekissen. „Die Vorbereitung lief recht holprig, da immer wieder Spieler fehlten. Das macht ein gezieltes Arbeiten schwierig,“ klagt der 61-jährige Trainer, der beim FC Bierbach in seine achte Saison geht. Er kann mit einem fast unveränderten Kader in die zweite Spielzeit in der Landesliga starten.

Dem einzigen Abgang Joshua Harz, der zu Palatia Limbach wechselte, stehen die Neuzugänge Hendrik Treitz, der nach einem Jahr bei der Spvgg. Einöd-Ingweiler wieder zurückgekehrt ist, sowie Wissam Aljousef (JFG Höcherberg) und Michael Gerber (TuS Mimbach) gegenüber. Minimalziel der Bierbacher sei es, den letztjährigen fünften Platz zu bestätigen. Das Auftaktprogramm des FCB hat es allerdings in sich: Zum Start geht es am Sonntag um 15 Uhr zum Auswärtsspiel bei Viktoria St. Ingbert. Es folgen die Derbys gegen den Verbandsliga-Absteiger Spvgg. Einöd-Ingweiler und den SC Blieskastel-Lautzkirchen. Erst danach werde sich wirklich zeigen, wo die Reise der Bierbacher hingeht, glaubt Kunz. Derzeit zeichnet sich ab, dass der Trainer neben einigen Urlaubern zum Start auch auf seinen angeschlagenen Offensivspieler Timo Früh verzichten muss.