1. Pfälzischer Merkur
  2. Regionalsport

Fußball-Landesliga West: TSC Zweibrücken mit Remis gegen Meisenheim

Fußball-Landesliga : TSC Zweibrücken bietet dem Meister Paroli

Fußball-Landesliga West: Punkte beim 2:2 mit Meisenheim geteilt. Die SG VB Zweibrücken/SV Ixheim verliert bei der SG Hoppstädten.

TSC Zweibrücken – SG Meisenheim 2:2 (1:1). „Gebt drei Minuten noch mal alles. Geht in die Zweikämpfe“, feuerte TSC-Trainer Sanel Nuhic seine Mannschaft in der Schlussphase lautstark auf. Die Gastgeber brachten das Unentschieden über die Drangphase des Landesligameisters schadlos über die Zeit. Auch weil Leon Walter (87.) einen Schuss an den Pfosten setzte und der Nachschuss von Rouven Steinhauer das Ziel verfehlte.

„Wir haben uns den Punkt auch mehr als verdient“, lobte Nuhic seine Jungs. „Wir haben zwei Mal einen Rückstand weg gesteckt. Das zeigt die Moral in der Mannschaft.“ Und in der Anfangsphase hatten die Zweibrücker bei schnellen Angriffen sehr gute Möglichkeiten. Doch in der zweiten Minuten spielte Dennis Gerlinger nach einem Flankenlauf den Ball in den Rücken der mitgelaufenen Sayfedine El-Khadem und Cüneyt Eren. In der sechsten Minute schoss El-Khadem aus spitzem Winkel genau auf den Gästetorhüter Marcel Redschlag. Zwischen diesen beiden Großchancen hatte Luca Redschlag (5.) die SG Meisenheim in Führung gebracht, nachdem sich der sonst sichere TSC-Torhüter Joshua Prine verschätzt hatte. In der 19. Minute gelang Gerlinger der Ausgleich. In der Folge war es ein ausgeglichenes Spiel mit weiteren Chancen für den TSC. Auf der anderen Seite stand die Latte bei einem Freistoß von Luca Baderscheider einem Meisenheimer Torerfolg im Weg.

Im zweiten Abschnitt gab es nach einem Schuss von Gerlinger (56.), der auf der Linie geklärt wurde, lange Zeit keine Torraumszene. Mit einem Schuss aus 30 Metern brachte Marc-André Schneider (73.) die Meisenheimer dann aber erneut in Führung. Doch auch der TSC legte nach: Ebenfalls aus der Distanz glich Sebastian Schmitt zwei Minuten später aus.

SG Hoppstädten – SG VB Zweibrücken-SV Ixheim 2:0 (1:0). Die Bemühungen der Gäste in der Schlussphase blieben alle erfolglos. Mit hängenden Köpfen verließen die Zweibrücker den Platz. Dabei waren sie gut ins Spiel gekommen. In der 23. Minute verfehlte Marc Brünisholz knapp das Tor und zwei Minuten später verhinderte Torhüter Jeroen Kandybowicz bei einem Schuss von Luca Genova die Führung für die SG VBZ-Ixheim. In der Folgezeit war die Partie ausgeglichen. Kurz vor dem Wechsel fiel dann durch Eloy Campos doch noch ein Tor für Hoppstädten. Mit der Führung im Rücken traten die Gastgeber im zweiten Abschnitt sicherer auf. Alexander Bambach verpasste bei zwei Freistößen die Führung auszubauen. Das gelang dann Joshua Frick (70.) aus kurzer Distanz.