1. Pfälzischer Merkur
  2. Regionalsport

Fußball-Landesliga: VB Zweibrücken unterliegen in Eppenbrunn

VB Zweibrücken mit Personalproblemen : Landesliga: „Rumpfelf“ der VBZ belohnt sich nicht

SG Eppenbrunn - VB Zweibrücken 3:1 (1:0). Die VB Zweibrücken lieferten mit einer Rumpfelf über 90 Minuten eine starke kämpferische Leistung ab, am Ende steht das Team von Spielertrainer Alexander Joniks aber ohne Punkte da.

Der Coach musste am Samstag „den ganzen Morgen rumtelefonieren, um überhaupt eine Mannschaft auf den Platz zu bringen“. So wurden mit Christoph Gensch und Johannes Müller etwa zwei Spieler reaktiviert und Peter Raje musste für den krank fehlenden Merlin Schäfer im Tor einspringen. Diesen Job machte Raje auch ausgezeichnet und hielt nach sechs Minuten direkt einen Strafstoß der Hausherren. Eppenbrunn hatte vor dem Seitenwechsel mehr Spielanteile und ging in der 41. Minute durch einen Treffer von Mounir Rabahi in Führung. Auch nach der Pause stemmten sich die VBZ weiter vehement gegen die Niederlage, aber nach 57 Minuten konnte Rabahi erhöhen. Nur drei Minuten später keimte dann aber wieder Hoffnung auf, als Jan-Niklas Krause nach einer Ecke zum Anschluss einköpfen konnte. Die Gäste spielten jetzt mutiger und hatten Chancen auf den Ausgleich. So wurde etwa in der 80. Minute ein Schuss von Müller gerade noch von der Linie geklärt. In der Schlussphase warfen die Zweibrücker dann alles nach vorne und liefen in der Nachspielzeit in einen Eppenbrunner Konter, den Marco Schaaf zum 3:1 vollendete. „Ich kann den Spielern keinen Vorwurf machen. Unter diesen Umständen haben sie das super gemacht. Die Mannschaft hat alles gegeben, dafür kann ich ihr nur ein großes Kompliment aussprechen“, erklärte Joniks. In der Tabelle rutschen die VBZ damit wieder hinter Eppenbrunn und liegen nun mit sechs Punkten auf Rang sieben.