1. Pfälzischer Merkur
  2. Regionalsport

Fußball-Bezirksliga: Neue Regelungen, neue Mannschaften

Fußball : Bis zu fünf Absteiger aus der Bezirksliga

Fußball: Gelb-Rote Karten ziehen ab sofort eine Sperre von zwei Tagen nach sich.

Die Fußball-Bezirksliga startet am letzten Juli-Wochenende in die Saison. Neu dabei aus der Südwestpfalz sind Landesliga-Absteiger SV Herschberg sowie der A-Klassen-Meister SG Rieschweiler II. Weitere Bezirksligisten aus der Südwestpfalz sind: SV Hinterweidenthal, SC Weselberg, SG Knopp/Wiesbach und die SG Oberarnbach.

Insgesamt 17 Mannschaften kämpfen in dieser Klasse um die Meisterschaft und gegen den Abstieg. „Es werden zwischen drei und fünf Mannschaften runter müssen“, informierte Staffelleiter Reiner Ehrgott die Vereine bei der Vorrundenbesprechung in Oberarnbach.

Auch über eine Regeländerung informierte er. Sieht ein Spieler eine Gelb-Rote Karte, wird er für zwei Kalendertage gesperrt. Somit soll ausgeschlossen werden, dass ein Spieler trotz Gelb-Rot in einem weiteren Team des Vereins spielt. Wird also ein Spieler samstags bei der ersten Mannschaft mit Gelb-Rot vom Platz gestellt, kann er sonntags bei der zweiten Mannschaft nicht aushelfen.

Mit der vergangenen Runde war Staffelleiter Ehrgott größtenteils zufrieden. Es gab recht wenige Rote und Gelb-Rote Karten. Einen Kritikpunkt fand er aber an der Tatsache, dass es viele Platzverweise wegen Meckerns gab.