1. Pfälzischer Merkur
  2. Regionalsport

FSV geht von etlichen Abgängen aus

FSV geht von etlichen Abgängen aus

Am Sonntag haben die Regionalliga-Fußballerinnen des FSV Jägersburg ihr letztes Saisonspiel bestritten. Mit einer gemischten Elf aus Spielerinnen der ersten und zweiten Mannschaft verlor der FSV beim Tabellendritten 1. FC Saarbrücken II mit 0:3. Die Treffer erzielten Celine Wagner (21.), Sina-Aline Kirschner (36.) sowie Kristin Hauck (78.).

Damit hat der FSV die Runde mit 14 Punkten als Tabellenvorletzter abgeschlossen.

"Rein sportlich ist das der Abstieg, auch wenn man nie genau weiß, wer sich alles für die Regionalliga fristgerecht bewirbt", sagte Jägersburgs Sport-Vorstand Werner Finken: "Wie bereits gesagt, planen wir für die kommende Saison nur noch mit einer Aktivenmannschaft in der Verbandsliga. Die Zweite wird demnach nicht mehr in der Verbandsliga gemeldet."

Wie viele Spielerinnen den FSV verlassen werden, konnte Finken nicht sagen. "Bis zum heutigen Tag hat sich beim Vorstand noch keine Spielerin offiziell abgemeldet. Allerdings gehen wir von etlichen Abgängen aus. Von daher laufen derzeit weiterhin die Gespräche auf Hochtouren, Neuzugänge und einen Trainer zu verpflichten. Schließlich wollen wir in der Verbandsliga eine schlagkräftige Truppe melden."

Gemeldet werden sollen auch weiterhin Teams bei den B- und C-Juniorinnen. Die B-Mädchen unterlagen als Abschluss-Vierter am Sonntag zum Saisonfinale zu Hause dem 1. FFC Niederkirchen mit 0:5. Zeitgleich gewann Niederkirchens Titelkonkurrent 1. FFC Montabaur gegen den SV Kottweiler-Schwanden mit 9:0. Damit waren beide Teams mit 37 Punkten und plus 52 Toren in der Endabrechnung genau gleich. Montabaur steigt aufgrund von vier erzielten Treffern mehr in die Bundesliga auf.