1. Pfälzischer Merkur
  2. Regionalsport

Frauenfußball: TuS Rimschweiler feiert Sieg bei Torfestival gegen Rüdesheim

Frauenfußball-Verbandsliga : Frauenfußball: Tag der offenen Tore in Rimschweiler

TuS Rimschweiler - VfL Rüdesheim 5:4 (2:1) Die Zuschauer diskutierten noch, ob das Foul an Nora Hempel im Strafraum war oder außerhalb. Da meinte der Sportvorstand des TuS Rimschweiler, Hans-Peter Schmidt: „Egal.

Die Hannah haut den Ball jetzt rein.“ Und Sekunden später zappelte der Freistoß von Hannah Unterspann von der Ecke des Strafraums im Netz des Rüdesheimer Gehäuses. Und weitere Sekunden später jubelten die Fußball-Frauen des TuS nach dem Schlusspfiff über den 5:4 (2:1)-Sieg in der Fußball-Verbandsliga gegen den VfL Rüdesheim.

Die Gastgeberinnen waren zuvor gut ins Spiel gekommen. Nach neun Minuten verwandelte Luisa Welsch einen Strafstoß und fünf Minuten später köpfte Alina Veith eine Flanke von Hempel zum 2:0 ein. Die Partie blieb allerdings ausgeglichen. Wobei Rimschweiler sich mehr Torchancen erspielte. Mit dem ersten gefährlichen Torschuss schaffte Victoria Klein (35.) den Anschluss. In der zweiten Hälfte waren die Gäste bissiger und hatten mehr vom Spiel. Lisa Kahlstadt (67.) glich folgerichtig aus. Doch Welsch (71.) sorgte wieder für die TuS-Führung. In den letzten fünf Minuten wurde es turbulent. Dem erneuten Ausgleich von Klein folgte postwendend die erneute Führung durch ein Eigentor. Sandra Gohres glich wieder für die Gäste aus. Dann kam der Freistoß von Unterspann. „Ich würde gerne mal eine entspannte Schlussphase erleben“, meinte TuS-Trainer Dirk Darsow mit einem Schmunzeln. Am Sonntag, 17 Uhr, spielen die TuS-Frauen beim FFC Ludwigshafen.