1. Pfälzischer Merkur
  2. Regionalsport

Rang zwei verteidigt: Fechten: Emil Knerr erkämpft sich in Speyer Rang drei

Rang zwei verteidigt : Fechten: Emil Knerr erkämpft sich in Speyer Rang drei

Nach Silber beim Heinrich-Petri-Gedächtnisturnier in Zweibrücken hat der Florettfechter Emil Knerr jetzt beim Pokalturnier „Um die Salierkrone“ in Speyer die Bronzemedaille gewonnen. Der Athlet der VT Zweibrücken konnte damit seinen zweiten Platz in der südwestdeutschen U17-Rangliste (12 bis 16 Jahre) hinter dem führenden Florian Ferizi (Frankenthal) verteidigen.Nach einer durchwachsenen Vorrunde des Zweibrückers konnte der Computer für die Setzrunde in die 32er-Direktausscheidung lediglich Platz 19 für den Linkshänder auswerten.

Im ersten Gefecht für ein Weiterkommen unter die besten 16 stand Knerr Alexander Ralle (Friesenheim) auf der Planche gegenüber. Bei den ständigen Führungswechseln wurden die Nerven von Trainer Volker Petri stark strapaziert. Erst im dritten Durchgang konnte sich sein Schützling gegen den Dritten der Rangliste mit15:12 durchsetzen. Motiviert kämpfte er im 16er-K.o. gegen den an Nummer drei gesetzten Favoriten Felix Märkle aus Stuttgart. Mit wechselnden Aktionen zermürbte er seinen Gegner und gewann überlegen 15:7. In der 8er-Finalausscheidung reichte ein erneuter 15:10-Sieg gegen den Stuttgarter Dominic Curic für den Einzug ins Halbfinale. Hier kam es zur Begegnung zwischen Emil Knerr und Florian Ferizi um den Finaleinzug. Die beiden Linkshänder schenkten sich nichts, wobei nach neun Minuten mit einem 15:9 Sieg Ferizi das Finale gegen den Slowenen Marc Leopold erreichte. Hier verlor der Frankenthaler mit 12:15. „Für Emil Knerr ist am Ende ein befriedigendes Ergebnis herausgekommen“, erklärte Trainer Volker Petri.