1. Pfälzischer Merkur
  2. Regionalsport

Fechten: Charlotte Buchholtz von VT Zweibrücken stark gegen Aktive in Würzburg

Fechten : Buchholtz macht es der Konkurrenz schwer

Gut mitgemischt hat Charlotte Buchholtz beim Kampf um das Würzburger Stadtwappen. Bei dem Aktiven-Fechtturnier duellierten sich die Florett-Amazonen aus den verschiedenen Landesverbänden der Bundesrepublik.

Die VTZ-Fechterin startete als jüngste Teilnehmerin bei dem ausgezeichneten Starterfeld und punktete mit Rang 14 für die südwestdeutsche Rangliste.

Schon in der Vorrunde lieferte Buchholtz gegen Fechterinnen mit Erfahrung aus Welt-, Europa- und Deutschen Meisterschaften um den Aufstieg in die Direktausscheidung spannende Gefechte ab. Zwei 5:2-Siege gegen Fechterinnen aus Hanau und Würzburg und drei knappe Niederlagen reichten für den Aufstieg. Trotz Hitze in der Fechthalle machte Buchholtz der späteren Turniersiegerin und zweifache deutsche Meisterin Anna Sophie Kothieringer (Luitpold München) schwer. Bis die Favoritin beim Stande von 4:4 den für sich erlösende fünften Treffer setzte. Auch gegen die EM-Teilnehmerin Katja Burkhard (MTV München) unterlag die VTZ-Kämpferin mit dem gleichen 4:5 Ergebnis. Die 3:5-Niederlage gegen Lara Erk (Fürth) reichte für den Aufstieg in die 16er-Direktausscheidung. Hier musste Charlotte Buchholtz gegen die spätere Zweitplatzierte Jessica Kinzel (Berlin) ran. Gegen die EM Teilnehmerin zeigte die VTZ-Athletin keinen zu großen Respekt und konnte im ersten Drittel noch mithalten. Doch die Erfahrene Berlinerin setzte sich letztendlich mit 15:6 durch und zog ins Viertelfinale ein.

Nach Rang 14 führt Charlotte Buchholtz die Südwestdeutsche Rangliste in allen drei Altersklassen U 17, U20 und Aktiven an.