1. Pfälzischer Merkur
  2. Regionalsport

Saarlandliga: FCH II drängt auf Heimsieg

Saarlandliga : FCH II drängt auf Heimsieg

Saarlandliga: Homburgs Trainer Andreas Sorg schenkt am Sonntag, 14.30 Uhr, gegen den SC Halberg Brebach weiter seinen jungen Spielern das Vertrauen.

Den nächsten Heimsieg möchte Aufsteiger FC Homburg II am Sonntag gegen den SC Halberg Brebach um 14.30 Uhr auf den Jahnplatz vor dem Waldstadion in der Saarlandliga einfahren. Zuletzt holten die Grün-Weißen mit ihrem Trainer Andreas Sorg zwar fünf Punkte aus den letzten drei Spielen, zu wenig aber, um sich aus der Abstiegszone zu entfernen.

Immer noch liegt der FCH II auf dem vorletzten Tabellenrang in unmittelbarer Nachbarschaft zu den beiden Mitaufsteigern FV Schwalbach, der punktgleich mit den Homburgern die Rote Laterne trägt, und der FSG Bous, die mit einem Zähler mehr auf Platz 16 steht. Sorg und seine Mannen wollen alles unternehmen, um nicht auf einem Abstiegsplatz überwintern zu müssen.

Ein Heimsieg gegen Brebach und beim Schlusslicht FV Schwalbach eine Woche später wären sicherlich die Basis dafür, sich im Abstiegskampf Luft verschaffen zu können. „Ich fordert 100 Prozent Kampf, Leidenschaft und Spielwitz, wie wir es beim 2:2 bei Borussia Neunkirchen gezeigt haben“, sagt Sorg. Tugenden, die seine Spieler beim mageren 3:3 zuletzt im Heimspiel gegen Mettlach vermissen ließen. „Wir müssen einfach in den Zweikämpfen präsenter sein.“ Hier habe man den Mettlachern zu viel Spielraum gegeben und ihnen das Torschießen leicht gemacht. Sorgs Forderung: „Hinten muss die Null stehen, dann gewinnen wir.“ Der FCH-Coach stellt heraus, dass man in jedem Spiel mindestens ein Tor gemacht habe.

Sorg kann wieder auf Christian Blessing zurückgreifen, der zuletzt erkrankt fehlte. Ansonsten gibt es personell nichts Neues. Mehr Spieler aus dem Oberligakader seien zurzeit noch nicht erwünscht. „Ich will meinen jungen Spielern immer wieder die Chance geben, sich in der Saarlandliga zu behaupten.“