FC Oberauerbach ist Meister

Der FC Oberauerbach hat sich gestern Nachmittag zwei Spieltage vor Schluss bereits die Meisterschaft gesichert. Battweiler II hat nach den Punktverlusten von Winterbach die besten Chancen auf Platz zwei.

FC Oberauerbach - TSG Mittelbach 4:0 (3:0). Der FC Oberauerbach ist Meister. Mit einer souveränen Vorstellung sicherte man sich zwei Spieltage vor Saisonende vorzeitig den Titel. Nachdem Volker Simon (15.) und Willi Schanz (25./35.) die Pausenführung erzielt hatten, bereitete sich die Mannschaft im zweiten Abschnitt schon auf die Feierlichkeiten vor. Dennis Zimmermann (80.) setzte mit dem 4:0 den Schlusspunkt.

SV Herschberg II - SC Weselberg II 2:1 (2:0). Bereits nach zwei Minuten gingen die Hausherren durch Mathias Schneider in Führung. Nach einer halben Stunde erhöhte Andreas Hoffmann. Nach dem Wechsel kamen die Gäste durch Stefan Broschart (60.) noch einmal zurück ins Spiel. Herschberg brachte den Sieg aber ins Ziel.

SC Winterbach - TSC Zweibrücken II 2:2 (1:1). Aufgrund der widrigen Bedingungen entwickelte sich ein Kampfspiel ohne große spielerische Höhepunkte. Christian Beck (26.) und Jonas Schmidt (56.) brachten die Hausherren zwei Mal in Front, Sascha Burkhart glich jeweils für den TSC aus (28./85.).

VfL Wallhalben - SV Martinshöhe II 5:1 (4:1). Christian Plagemann (7.) überraschte die Gastgeber mit dem 0:1. Danach wachte der VfL aber auf und drehte die Partie. Markus Meyer mit einem Hattrick und Marco Lang sorgten bis zur Pause für klare Verhältnisse. Nach dem Wechsel erhöhte Yannik Peifer noch auf 5:1.

SVN Zweibrücken II - SG Hornbach-Rimschweiler II abgebr. Die Partie wurde nach 48 Minuten wegen des Regens beim Stand von 2:1 abgebrochen.

SG Harsberg - TuS Wattweiler 6:2 (4:1). Harsberg siegte verdient. Die Tore erzielten Pascal Hardy (3), Patrick Landall (2) und Marco Hartmann für Harsberg sowie Tan Liang (2) für den TuS. SV Großsteinhausen II - SG Battweiler-Reifenberg II 1:5 (1:3). Andreas Krämer (12.) brachte die Gastgeber zwar in Führung. Aber Battweiler legte dann ein hohes Tempo vor, dem die Großsteinhauser auf Dauer nichts entgegen setzen konnten. Maurice Böhr (2), Sascha Frick (2) und Jannik Clauer trafen zum verdienten Gästesieg.

SV Dellfeld - SV Contwig II 0:12 (0:6). Contwig war die gesamte Spielzeit überlegen. Die zehn Dellfelder kamen nur selten in die Contwiger Hälfte. Sascha Hoffmann (4), Sascha Clauser (2), Marc Hofrichter (2), Benjamin Piller (2), Thomas Flohr und Markus Rothhaar machten das Dutzend Tore voll.