1. Pfälzischer Merkur
  2. Regionalsport

FC Knopp steht in Contwig unter Druck

FC Knopp steht in Contwig unter Druck

A-Klasse: „Ich gehe davon aus, dass Fischbach in Winzeln gewinnt. Dann reicht uns ein Punkt nicht.

Dann müssen wir am Sonntag in Contwig gewinnen", rechnet der Vorsitzende des FC Knopp, Steffen Mayer vor. Deshalb wird Knopp am Contwiger Bahnhof auf Sieg spielen. "Ob das dann klappt, ist eine andere Sache." Bei einem Unentschieden müsse seine Mannschaft auf die Hilfe anderer Mannschaften hoffen und weiter rechnen. "Aber ein Zähler könnte auch reichen. Aber ich verlasse mich lieber auf mich selbst."

Da Contwig aber auch noch einen Punkt braucht, um "ganz sicher zu sein", erwartet Mayer ein umkämpftes Spiel. Wobei die Situation für Contwig "viel entspannter" sei.

"Wir wollen unser Spiel durchziehen und gewinnen", sagt Contwigs Spielleiter Jürgen Hoffmann. Allerdings sei es schon beruhigend, dass am Ende ein Unentschieden reiche. Hoffmann erwartet einen offensiven Gegner. "Das könnte uns entgegenkommen." Der Contwiger Spielleiter erinnert an die 1:4-Niederlage aus der Vorrunde. "Da haben wir noch etwas gutzumachen."

An der Tabellenspitze ist neben der Meisterfrage noch der zweite Relegationsplatz offen. Hier rangiert der SV Ixheim vier Punkte hinter dem Tabellenzweiten, MTV Pirmasens. Der MTV spielt am Sonntag, 15 Uhr, bei der abstiegsbedrohten SG Thaleischweiler. Ixheim muss, wie in der vergangenen Woche, auf den Gegner des MTV hoffen. Dabei hat die Elf von Trainer Peter Rinner selbst eine schwere Aufgabe. am Samstag, 16 Uhr, gegen Meister, TSC Zweibrücken, zu bestreiten. Auch nach dem Titel ließ der TSC nicht locker und gewann die folgenden Spiele. SVI-Spielleiter Pierre Massar erwartet ein interessantes Spiel. "Dann schauen wir, was herauskommt."