1. Pfälzischer Merkur
  2. Regionalsport

Saarlandliga: FC Homburg II holt Punkt im Kellerduell beim SV Hasborn

Saarlandliga : FC Homburg II holt Punkt im Kellerduell beim SV Hasborn

Saarlandliga: Nach dem 0:0 reicht die Oberliga-Reserve die Rote Laterne an die FSG Bous weiter.

Nach der bitteren 1:3-Auswärtsniederlage im Saarlandliga-Nachholspiel am Mittwoch in Schwalbach, hat die U23 des FC Homburg am Samstag in einem weiteren Kellerduell beim Drittletzten SV Hasborn immerhin ein 0:0 geholt. Mit diesem Zähler gab das Team von Trainer Andreas Sorg wieder die Rote Laterne an die FSG Bous ab.

Weil der Rasenplatz im Hasborner Waldstadion aus Witterungsgründen gesperrt war, musste das Spiel auf dem Hartplatz des Tabellendrittletzten ausgetragen werden. FCH-Trainer Andreas Sorg: „Es war ein typisches Kellerduell und man merkte beiden Mannschaften an, dass sie auf dem ungewohnten Untergrund ihre Schwierigkeiten hatten.“ Meistens spielte das Geschehen im Mittelfeld ab. Spannende Strafraumszenen gab es in der ersten Halbzeit und auch über weite Strecken der zweiten Hälfte keine zu notieren. „Etwas Gefahr haben Standards gebracht, aber so richtig gefährlich waren sie dann auch nicht.“ Auch auf der Gegenseite hatte der Hasborner Torwart Mantas Babicius wenig an diesem verregneten Samstagnachmittag zu tun.

In der Schlussphase hätte der FC Homburg die Partie doch noch für sich entscheiden können. Für die Grün-Weißen gab es zwei gute Torchancen. Tim Klotsch (80.) schoss freistehend genau auf den Hasborner Torwart. Dann rettete Babicius zwei Minuten vor dem Abpfiff mit einer Glanzparade bei einem Schuss von Leon Böhnlein das Remis für den SV Hasborn. „Insgesamt geht das Unentschieden in Ordnung“, zeigte sich Andreas Sorg nicht ganz unzufrieden. Immerhin habe man einen wichtigen Zähler mit nach Hause genommen. Im letzten Spiel vor der Winterpause spielt der FC Homburg II am kommenden Samstag um 14.30 Uhr bei den Sportfreunden Köllerbach.