Favoriten setzen sich klar durch

Die Favoriten haben sich durchgesetzt. Die Verbandsligisten SG Rieschweiler und SV Herschberg haben am Donnerstagabend alle Spiele gewonnen und sich jeweils als Gruppensieger für die Finalrunde beim Hallenfußball-Turnier der Verbandsgemeinde Thaleischweiler-Wallhalben qualifiziert.

Rund 450 Zuschauer sahen am zweiten Vorrunden-Spieltag spannende Spiele. Die Überraschungsmannschaft war die SG Knopp/Wiesbach, die sich als Gruppenzweiter ebenso weiterkam wie der SC Winterbach. Keine Rolle spielte die SG Oberarnbach, vor zwei Jahren immerhin Turniersieger. Stark spielten die Favoriten Rieschweiler und Herschberg auf.

SG Rieschweiler - SC Winterbach 10:1. Der Verbandsligist fertigte den fünf Klassen tiefer spielenden C-Klassen-Club ab. Am treffsichersten war Quincy Henderson mit vier Toren in der 9., 10., 13. und 15. Minute. Außerdem trafen: Daniel Preuß (4./12.), Christoph Weis (10./13.), Janik Greinert (3.) und Dylan Sodji (7.). Der Ehrentreffer gelang Jonas Schmitt (8.).

SG Thaleischweiler - SV Herschberg 1:9. Dennie Schmidt mit seiner Tor-Gala drückte dem zweiten Spiel seinen Stempel auf. Gleich sechsmal war der Co-Trainer des Verbandsligisten erfolgreich (3./9./10./11./12./14.). Den Rest besorgten Nico Freiler (1./8.) und Jan Böhr (5.). In der Schlussphase traf Pascal Neumann für die SG Thaleischweiler.

SG Knopp/Wiesbach - SG Oberarnbach 3:2. Die erste Überraschung gab es im dritten Spiel des Abends. Der klassentiefere A-Klassen-Vertreter SG Knopp führte bis zur 8. Minute gegen den Bezirksligisten mit 3:0 durch Tore von Andreas Backes (2.), Steffen Martin (5.) und Tino da Silva (8.). Richtig spannend wurde es in der Schlussphase, als Dennis Arnold (12.) und Björn Flickinger für die SGO auf 2:3 verkürzten, der Ausgleich gelang aber nicht mehr.

SC Winterbach - VfL Wallhalben 5:0. Gut erholt von der deftigen Auftakt-Niederlage zeigte sich der SC Winterbach. Im Nachbarschafts-Duell überzeugte die Mannschaft und feierte einen klaren Sieg. Für die Treffer verantwortlich waren Jens Bäsel (2.), Steven Veit (5./13.), Pascal Rauch (8.) sowie Andre Henzmann mit einem beim Hallenfußball seltenen Kopfballtor in der Schlussminute.

SG Thaleischweiler - SG Knopp/ Wiesbach 0:2. Den Sieg der SG Knopp/Wiesbach machte Andreas Backes mit seinen Toren in der 7. und 12. Minute perfekt.

SV Herschberg - SG Oberarnbach 3:2. Nicht mehr wieder zu erkennen nach dem ersten überzeugenden Spiel war der SV Herschberg. Spielerisch lief diesmal nicht viel zusammen. Die SG Oberarnbach ging durch Tore von Tobias Brummer (3.) und Björn Flickinger (13.) zweimal in Führung. Daniel Lehnhard (12.) und Marius Müller (14.) gelang jeweils der Ausgleich. Den glücklichen Sieg machte der Herschberger Jan Böhr perfekt.

SG Rieschweiler - VfL Wallhalben 9:1. Zur Überraschung der Zuschauer ging der krasse Außenseiter durch Moritz Bohn in der 3. Minute in Führung. Danach spielte aber nur noch die SG Rieschweiler. Daniel Preuß (5.), Janik Greinert (6.), Christoph Weis (7.), Dylan Sodji (8./13.), Max Riehmer (8.), Quincy Henderson (9.), Pascal Emser (13.) und Frederic Stark mit einem Neunmeter in der Schlussminute wiesen den VfL Wallhalben mit ihren Toren in die Schranken.

SG Thaleischweiler - SG Oberarnbach 4:1. Mit einem verdienten Sieg verabschiedete sich die SG Thaleischweiler von ihren vielen Anhängern auf der Tribüne. Diese feierten begeistert den ersten Erfolg ihres Teams durch Treffer von Eric Schindeldecker (8.), Philipp Rung (14.), Pascal Neumann (15.) sowie ein Eigentor (11.). Dennis Arnold (13.) traf für den Turniersieger von 2014.

SV Herschberg - SG Knopp/Wiesbach 5:3. Im letzten Spiel ging es um den Sieg in der Gruppe 4. Daniel Lehnhard (1.) und Jannick Rinner (2.) brachten den SV Herschberg früh in Führung. Aber dann drehten Tino da Silva (4.), Leon Stuppi (7.) und Andreas Backes (9.) mit ihren Toren das Spiel. Doch der Favorit kam zurück. Nico Freiler (11.), Dennie Schmidt (13.) mit seinem siebten Tor und Christoph Metzger (15.) schossen den SVH zum Gruppensieg.