1. Pfälzischer Merkur
  2. Regionalsport

Es geht um die letzten Masters-Tickets

Es geht um die letzten Masters-Tickets

An diesem Wochenende fallen die letzten Entscheidungen im Kampf um die Tickets fürs Fußball-Hallenmasters. Vier Teams hoffen noch auf zwei Startplätze. Die SG Ballweiler muss zittern.

"Besser hätte es nicht kommen können. Wir stehen im Blickpunkt des saarländischen Hallenfußballs", freut sich Rainer Palz, der Vorsitzende des SV Wahlen-Niederlosheim. Das letzte von 47 Qualifikationsturnieren zum Masters ist zugleich auch das einzige dieses Wochenendes. In der Losheimer Dr.-Röder-Halle geht es an diesem Samstag und Sonntag um die letzten Tickets zum Mastersfinale in Völklingen am Sonntag, 31. Januar.

26 Mannschaften nehmen teil, doch im Mittelpunkt des Interesses steht ein Trio. "Mit dem SV Mettlach, dem FC Brotdorf und der FSG Schmelz-Limbach sind gleich drei Mannschaften dabei, von denen sich noch zwei fürs Endturnier qualifizieren können", sagt Palz. Am Start sind auch die bereits qualifizierten FC Hertha Wiesbach (Masters-Titelverteidiger, Oberliga) und VfL Primstal (Saarlandliga). Neben ihnen haben Titelverteidiger FV Diefflen, der SV Auersmacher, der FV Lebach und der SV Bübingen das Ticket bereits gelöst.

Am Samstag finden ab 16 Uhr die Vorrundenspiele der Gruppen drei und vier sowie ab 19.36 Uhr die der Gruppen fünf und sechs statt. Am Sonntag geht es ab 14 Uhr mit der Zwischenrunde (vier Dreiergruppen) weiter. Die Viertelfinals steigen ab 17.36 Uhr. Die Halbfinals finden ab 18.48 Uhr, das Endspiel um 19.50 Uhr statt.

Derzeit hat der SV Mettlach mit 58,15 Punkten Platz acht in der Qualifikationsbreite inne. Doch ebenso wie der Tabellensiebte SG Ballweiler-Wecklingen (64,15) um das Trainerduo Marco und Sascha Meyer, der am Wochenende nicht mehr spielt und zusehen muss, kann das Team von der SG Schmelz/Limbach oder dem FC Brotdorf auch noch komplett verdrängt werden. 63 Zähler werden in Losheim noch verteilt. Damit sind noch alle erdenklichen Kombinationen möglich.

Bereits bevor die letzten beiden Teilnehmer feststehen, erfolgt die Masters-Auslosung live in der SR-Sport-Arena am Sonntagabend zwischen 18.45 und 19.15 Uhr. Wie SFV-Pressesprecher Harald Klyk erklärt, befinden sich im Lostopf demnach zwei Kugeln beschriftet mit "Verein 7" und "Verein 8". Erst nach dem Finale in Losheim steht dann fest, welche zwei dabei sind.