1. Pfälzischer Merkur
  2. Regionalsport

Erster Punkt für Riedelberger Frauen

Erster Punkt für Riedelberger Frauen

Die erste Saison-Niederlage hat der TTC Riedelberg in der 2. Tischtennis-Pfalzliga hinnehmen müssen. Mit 6:9 unterlag der Absteiger bei der SG Waldfischbach. Den ersten Punkt hingegen gab es für die TTC-Frauen.

Eine bittere Niederlage haben die Tischtennis-Herren des TTC Riedelberg bei der SG Waldfischbach einstecken müssen. In der Partie der 2. Pfalzliga West verlor der Absteiger erstmals in der Saison mit 6:9 gegen die SG Waldfischbach. Dabei hätte es durchaus auch andersherum laufen können, die den Rieselbergern versagten gleich vier Mal im fünften Satz die Nerven.

Nach dem erfolgreichen Auftakt des Spitzendoppels Franz-Xaver und Benjamin Sema gingen die nächsten fünf Punkte an die Gäste. Die Doppel Manuel Müller/Dominik König (0:3) und Christian Becker/Reiner Rudolf (1:3) unterlagen ebenso wie wie die Einzelspieler Franz-Xaver Sema (2:3), Benjamin Sema (2:3) sowie Müller (1:3). Durch die Siege von Christian Becker (zweimal 3:0), Reiner Rudolf (3:1) und Franz-Xaver Sema (3:2) sowie Benjamin Sema (3:0) keimte nochmal Hoffnung auf bei den Riedelbergern, doch die beiden knappen Fünfsatz-Niederlagen von Rudolf und König war die erste Niederlage besiegelt. Mit 4:4 Punkten liegt der Absteiger aus der 1. Pfalzliga derzeit nach zwei Remis, einem Sieg sowie dieser 6:9-Niederlage auf Rang sechs.

Ihren ersten Punktgewinn feierten die Riedelberger Frauen in der Saison der 1. Pfalzliga. Einen 3:7-Rückstand beim ASV Birkenheide münzte der TTC noch in ein nicht mehr erwartetes 7:7 um. Nach drei Niederlagen zum Auftakt endlich ein Hoffnungsschimmer. Nach zwei verlorenen Doppeln von Denise Bicha/Leonie Frantzen sowie Victoria Schaaff/Luisa Baumann punkteten auch in den Einzeln zunächst die Gastgeber häufiger. Alles sah nach einer Niederlage der Riedelbergerinnen aus. Schaaff musste sich Kerstin Köhler 1:3 geschlagen geben, Leonie Frantzen unterlag Melanie Pahl 0:3. Denise Bicha setzte sich jedoch gegen die ehemalige Oberliga-Spielerin Tanja Missikiewitsch durch (3:0) und Luisa Baumann bezwang Katharina Dick 3:1. So stand es nach den ersten vier Einzeln 2:5 aus Sicht der Gäste. Nachdem Bicha ihrer Gegnerin Köhler unterlag (1:3), trumpfte Victoria Schaaff auf, setzte sich gegen Missikiewitsch in hart umkämpften fünf Sätzen durch. Den Pleiten von Baumann (0:3 gegen Pahl) und Frantzen (2:3 gegen Dick) zum 3:7 folgte die fulminante Aufholjagd. Kein Spiel gab der TTC mehr ab. Überraschend setzte sich Luisa Baumann in fünf Durchgängen gegen Kerstin Köhler durch, Leonie Frantzen gelang nach sieben Niederlagen endlich wieder ein Einzelerfolg beim 3:1 gegen Tanja Missikiewitsch. Bicha und Schaaf sicherten die beiden übrigen Zähler gegen Pahl und Dick mit je 3:0. Damit stand das 7:7 und damit der ersehnte erste Zähler fest.