1. Pfälzischer Merkur
  2. Regionalsport

Erneut ein Corona-Fall beim FC Homburg

Fußball-Regionalliga : Corona: FC Homburg bricht Trainingslager in Bitburg ab

Beim Fußball-Regionalligisten gab es den dritten Corona-Fall binnen zehn Monaten. Montag weitere Testreihe. Spiel gegen Düsseldorf II abgesagt.

Den Fußball-Regionalligisten FC Homburg hat der dritte Coronafall innerhalb von 10 Monaten getroffen. Nach den positiven Befunden von Loris Weis und Jonas Scholz im vergangenen Jahr wurde am Donnerstagnachmittag im Trainingsquartier an der Sportschule Bitburg, das der Regionalligist bis Samstag beziehen wollte, ein weiterer, nicht genannter Spieler positiv auf das Virus getestet.

Auf Anordnung des zuständigen Gesundheitsamtes in Bitburg musste der betroffene Spieler in Quarantäne. Alle anderen nicht vollständig geimpften Spieler des Kaders mussten zudem aus dem Trainingsbetrieb herausgenommen werden. Homburgs Trainer Timo Wenzel sagt: „ Damit blieben nur noch zwölf Spieler übrig. Die Fortsetzung des Trainingslagers hätte unter diesem Umständen keinen Sinn gemacht.“

Am Donnerstagabend brachen die Spieler daraufhin ihre Zelte an der Sportschule ab und fuhren am Freitag nach Hause. Obgleich eine Testreihe ergeben hatte, dass alle anderen Ergebnisse negativ waren.

Das für am Samstag vorgesehene Vorbereitungsspiel gegen Fortuna Düsseldorf II wurde abgesagt. Wenzel: „Das macht uns natürlich einen Strich durch unseren Vorbereitungsplan. Aber wir müssen die Anordnungen akzeptieren.“ 

Vorerst ist das Training beim FC Homburg ausgesetzt. „Der Sonntag und der Montag wären ohnehin trainingsfrei gewesen“, sagt der Trainer. Nun werden am Montag alle Spieler erneut mit einem PCR-Test überprüft. Sollte auch diese Testreihe negativ ausfallen, kann der Regionalligist das Training wieder aufnehmen. Offen ist derzeit noch, ob das für Mittwoch angesetzte Vorbereitungsspiel in Menningen ab 18.30 Uhr gegen den Oberligisten FV Diefflen stattfinden kann.

Wenzel möchte nun „mit unserem Mannschaftsarzt intensive Gespräche führen, um festzustellen, welche weiteren Maßnahmen wir ergreifen können, um weitere positive Fälle in der Mannschaft zu verhindern.“

In Bitburg hatte der FCH auch Offensivspieler Kempes Waldemar Tekiela testen wollen. Der 23-Jährige von Borussia Dortmund II war in den vergangenen beiden Spielzeiten an den luxemburgischen Club FC Progress Niederkorn ausgeliehen (47 Spiele/18 Tore).