1. Pfälzischer Merkur
  2. Regionalsport

Emil Stegmann und Annika Opp vom LAZ Zweibrücken mit reicher Medaillen-Ausbeute

LAZ Zweibrücken : Sechs Medaillen für zwei LAZ-Athleten

Rasenkraftsport: Emil Stegmann und Annika Opp bei DM in Wasserburg erfolgreich.

(red) Am Wochenende saß Trainerin Hanna Luxenburger vom LAZ Zweibrücken nervös an ihrem Handy und wartete auf die Ergebnisse aus Wasserburg. Aufgrund einer Achillessehnenverletzung hatte Luxenburger selbst nicht zur Deutschen Meisterschaft im Rasenkraftsport nach Oberbayern reisen können.

Dafür ihre beiden Schützlinge Emil Stegmann und Annika Opp. Und deren – erfreuliche – Ergebnisse trudelten dann am Abend endlich bei Luxenburger ein.

Opp war im Schwergewicht der Klasse „Schülerinnen A“ gestartet. Und hatte sich im Mehrkampf des Rasenkraftsports (Hammerwurf, Gewichtswurf und Steinstoßen) die Bronzemedaille erkämpft. In der Einzelwertung im 3-Kilo-Gewichtswurf und auch beim 3-Kilo-Steinstoßen sicherte sich die LAZ-Athletin ebenfalls jeweils bronzenes Edelmetall. „Meine erste DM war eine tolle Erfahrung. Ich bin mit drei Mal Bronze sehr zufrieden“ erzählte Opp nach ihrem Wettkampf stolz.

Emil Stegmann brachte zwei Mal Bronze und einmal Silber zurück nach Zweibrücken.
Emil Stegmann brachte zwei Mal Bronze und einmal Silber zurück nach Zweibrücken. Foto: LAZ

Auch LAZ-Athlet Emil Stegmann zeigte in Wasserburg eine tolle Leistung. Im Mehrkampf des Leichtgewichts der männlichen Jugend B gewann er ebenso Bronze wie im 7,5-Kilo-Gewichtswurf. Das „I-Tüpfelchen“ war allerdings der Steinstoß von Stegmann. Er wuchtete den 7,5 Kilo schweren Stein auf 6,08 Meter. Das bedeutete eine neue persönliche Bestleistung – und die Vizemeisterschaft. „Ich bin super zufrieden und freue mich schon auf die Meisterschaften im Steinstoßen im nächsten Jahr“ erzählte der LAZ-Athlet glücklich.