1. Pfälzischer Merkur
  2. Regionalsport

Elena Süs wird ihrer Favoritenrolle gerecht

Elena Süs wird ihrer Favoritenrolle gerecht

Die Käshoferin Elena Süs hat am Wochenende in Dudenhofen ihren Titel bei den pfälzischen Einzelmeisterschaften im Tischtennis verteidigt. In der Neuauflage des Vorjahresfinales bezwang die 26-Jährige, die in der Oberliga für den FC Queidersbach aufschlägt, Lisa Girolimetto vom TTC Nünschweiler in fünf umkämpften Sätzen mit 7:11, 11:7, 9:11, 11:7 und 11:8. Hatte Süs vor zwölf Monaten noch deutlich mit 3:0 die Oberhand behalten, musste sie gegen die erst 16-jährige Regionalligaspielerin diesmal alles aufbieten, um einen 1:2-Satzrückstand wettzumachen.

"Man hat gesehen, wie hart ich kämpfen musste. Es ist nicht einfach, in ein Spiel zu gehen, wenn die ganze Halle denkt: 'Die gewinnt ja sowieso'. Lisa hat heute richtig gut gespielt", war Elena Süs nach ihrer erfolgreichen Titelverteidigung erleichtert.

Im Doppel-Wettbewerb hatte dagegen Lisa Girolimetto die Nase vorn. An der Seite von Monika Kiefer (TTC Pirmasens) setzte sie sich überraschend mit 3:1 (12:10, 11:4, 10:12, 11:6) gegen das eingespielte Queidersbacher Oberliga-Doppel Elena Süs/Julia Dieter durch.

Den Pfalzmeistertitel bei den Herren sicherte sich Girolimettos 17-jähriger Vereinskollege Henry Wiche. Der Verbandsligaspieler vom TTC Nünschweiler besiegte im Finale Christian Stofleth von der TSG Kaiserslautern in drei Sätzen (11:6, 11:9, 11:4). Neue Pfalzmeister im Herrendoppel wurden Detlef Gäßler und Thomas Heeß vom TTV Albersweiler.