1. Pfälzischer Merkur
  2. Regionalsport

Eishockey-Regionalliga: Eishockey: Hornets stürmen an die Tabellenspitze

Eishockey-Regionalliga : Eishockey: Hornets stürmen an die Tabellenspitze

Entfesselt aufspielende Hornets haben gestern Abend ihr Regionalliga-Spiel beim bisherigen Spitzenreiter EC Eppelheim mit 8:2 (1:0/4:1/3:1) gewonnen und dadurch selbst die Tabellenführung übernommen.

Mit jetzt zehn Punkten führt der EHCZ die Liga vor dem Heilbronner EC an, der einen Zähler weniger auf dem Konto hat.

Zwar dauerte es bis zur 17. Minute, ehe Claudio Schreyer den Torreigen für den EHC Zweibrücken eröffnete, dann aber hagelte es Treffer fast im Minutentakt. Sebastian Trenholm (21./37.), Dan Radke (30.) und erneut Schreyer (33.) schraubten bei einem Gegentor von Lukas Sawicki (28.) zum zwischenzeitlichen 1:2 das Ergebnis bis zur zweiten Drittelpause auf 5:1 in die Höhe.

Im Schlussabschnitt legten Tim Essig (48.), Radke (51.) mit seinem zweiten Tor an diesem Abend, und Christian Werth (52.) die Tore sechs, sieben und acht für die Mannschaft von Trainer Terry Trenholm nach. Bei den Gastgebern machte sich danach Frust breit. Aiden Wagner flog nach einem Stockstich gegen Hornets-Verteidiger Felix Stokowski mit einer Matchstrafe vom Eis. Eric Artman traf drei Minuten vor dem Schlusspfiff für Eppelheim noch zum 2:8-Endstand.

Am kommenden Wochenende steht für die Hornets wieder ein Auswärtsspiel auf dem Programm. Samstagabend (19.30 Uhr) gastiert der EHCZ beim noch punktlosen Schlusslicht der Eishockey-Regionalliga Südwest, den Maddogs aus Mannheim.