Duell der Löwen

Die Heimspiele zu gewinnen, sieht SV64-Trainer Stefan Bullacher als entscheidend für den Verbleib in der Dritten Liga. Bislang punktete das Team allerdings auswärts. Im zweiten Spiel in eigener Halle soll sich das am Samstag ändern.

Die zuletzt angeschlagene Katharina Koch kann zum Saisonstart am Samstag in Saulheim wieder für die SV 64-Frauen angreifen. Amelie Berger hingegen fällt noch aus. Foto: mw Foto: mw

Die Frauenmannschaft des SV 64 Zweibrücken startet am Samstag in die Oberliga-Saison. Das Team von Trainer Martin Schwarzwald ist bei Aufsteiger SG Saulheim zu Gast. "Die Mannschaft kann ich bislang nur schwer einschätzen", sagte er. "Die SG gehörte bereits 2012 der Oberliga an, schaffte den direkten Wiederaufstieg. Trotz erheblicher Verletzungssorgen haben die Rheinhessen ihre Pokalaufgabe bei GW Büdesheim mit einem 15:29-Sieg souverän gelöst".

Schwarzwald hat deshalb die Devise ausgegeben, als amtierender Vizemeister in einer klaren Favoritenrolle in erster Linie auf die eigene Leistungsfähigkeit zu schauen. Die couragierte Leistung im DHB-Pokal gegen den Zweitligisten SV Allensbach, wo die "Löwinnen" eine starke Abwehrleistung ablieferten, stimmt Schwarzwald zuversichtlich.

Inzwischen hat sich herausgestellt, dass die Verletzung bei Amelie Berger schwerwiegender ist als vermutet. Das Syndesmoseband ist angerissen, sodass der Fuß zunächst drei Wochen ruhiggestellt wird und sie dann wieder mit dem Aufbautraining beginnen kann. "Nach den Eindrücken, die sie in der Vorbereitung hinterlassen hat, ist das keine erfreuliche Nachricht für uns", bemerkte Schwarzwald . Der Rest des Kaders sei allerdings fit und fiebere dem Start entgegen.