1. Pfälzischer Merkur
  2. Regionalsport

Trainingsauftakt in Jägersburg: Dritte Oberliga-Saison für Jägersburg

Trainingsauftakt in Jägersburg : Dritte Oberliga-Saison für Jägersburg

Am Dienstag gab es das erste Training unter dem neuen Coach Thorsten Lahm.

Erstmals seit 13 Jahren haben sich die Oberliga-Fußballer des FSV Jägersburg am Dienstagabend ohne Marco Emich zum Trainingsauftakt getroffen. Der langjährige Trainer hatte seine Tätigkeit beim FSV nach der abgelaufenen Saison beendet und ist nun beim Saarlandliga-Team der SV Elversberg als Coach tätig. Neuer Übungsleiter in Jägersburg ist nun Thorsten Lahm aus Zweibrücken, der in der letzten Saison die zweite Mannschaft des FSV zur Meisterschaft in die Landesliga Ost führte.

Mit dem 21-jährigen Mittelfeldspieler Pascal Gherram, Abwehrspieler Steven Labisch und Stürmer Jan Reiplinger haben übrigens drei Spieler die zweite Mannschaft der SV Elversberg verlassen und spielen nun beim FSV Jägersburg. Der 19-jährige Abwehrspieler Nicholas Weitmann wechselte von der U19 des FC Homburg nach Jägersburg. Vom FV Ramstein kam der 20-jährige Torhüter Oliver Habelitz. Einige Stützen des letztjährigen Jägersburger Oberligakaders haben den Verein dagegen verlassen. Marvin Gabriel und Daniel Ruschmann spielen nun für den Saarlandligisten Borussia Neunkirchen. Max Wettmann ging zum TuS Herrensohr. Mannschaftskapitän „Matze“ Matthias Stumpf hat den FSV mit unbekanntem Ziel verlassen, wie auch Daniel Schommer, der seine Fußballschuhe an den Nagel gehängt hat. Thorsten Lahm: „Ich denke, dass wir diese herben Verluste in meinem Kader mit den Neuzugängen schon verkraften werden.“

Beim Trainingsauftakt am Dienstag erklärte der Trainer, dass es nicht ausgeschlossen sei, noch den einen oder anderen Spieler nach Jägersburg zu holen. „Wenn sich ein Spieler noch anbietet, greifen wir vielleicht noch mal zu“, wäre Lahm nicht abgeneigt, für die Defensive noch einen Akteur zu holen. Nach dem knapp errungenen Klassenerhalt in der letzten Saison, den der FSV Jägersburg nur schaffte, weil der SC Hauenstein sein Team aus der Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar zurückzog, heißt es für die Lila-Weißen auch in ihrer dritten Oberligarunde, in der Liga zu bleiben. Lahm: „Alles andere wäre illusorisch. Wenn man bedenkt, dass mit dem FC Homburg, Eintracht Trier, dem FK Pirmasens und der U23 des 1. FC Kaiserslautern gleich vier Ex-Regionalligisten in die Oberliga kommen, zeigt dies auf, wie hochkarätig die Liga nun besetzt ist.“

In seiner Ansprache vor dem ersten Training machte der neue Mann auf der FSV-Trainerbank seinem Kader Mut. „Ich bin überzeugt, dass wir unser Ziel Ligaverbleib auch diesmal schaffen werden“, so Lahms Ansprache. Anschließend ging es zur ersten Übungseinheit nach der Pause auf den Kunstrasen. Lahms Oberligakader wird sich nun bis zu fünf Mal in der Woche zum Training treffen. Hinzu kommen zahlreiche Testspiele. Das erste Vorbereitungsspiel findet am nächsten Dienstag, 26. Juni, um 19 Uhr beim Landesligisten FC Fehrbach statt. Am 1. Juli (Uhrzeit noch offen) wird der FSV in Breitenbach gegen den Bezirksligisten SV Hermersberg antreten. Beim SV Bexbach tritt der FSV Jägersburg am 2. Juli um 17 Uhr gegen den Saarlandligisten FC Homburg II an. Am 4. Juli spielt der FSV um 19 Uhr in Kirrberg gegen den pfälzischen Verbandsligisten SG Rieschweiler. Für den 7. Juli ist eine Partie in Weselberg ab 18.30 Uhr gegen den SV Morlautern vorgesehen. Um 19 Uhr beginnt das Spiel des FSV am 10. Juli in Altenkirchen gegen den Landesligisten VfB Reichenbach. Es folgt am 15. Juli um 18.20 Uhr ein Spiel in Namborn gegen den FV Eppelborn. An Lahms ehemaliger Wirkungsstätte TSC Zweibrücken spielen die Jägersburger am 17. Juli um 19 Uhr. Anschließend spielt der FSV mit seinem Oberligateam ab dem 19. Juli bei der Homburger Stadtmeisterschaft, ehe es am 25. Juli wenige Tage vor dem Saisonstart auf eigenem Rasen ab 19 Uhr gegen die SV Elversberg II ein Wiedersehen mit dem ehemaligen Trainer Marco Emich geben wird.