1. Pfälzischer Merkur
  2. Regionalsport

DJK Ballweiler-Wecklingen weiter auf der Pole-Position

Fußball-Verbandsliga Nord-Ost : Ballweiler bleibt Spitze, Palatia in Lauerstellung

Fußball-Verbandsliga Nord-Ost: Tabellenführer Ballweiler dreht Rückstand gegen Rohrbach. Limbach siegt deutlich beim Schlusslicht. Klatsche für Blieskastel-Lautzkirchen.

FSG Schiffweiler-Landsweiler – SC Blieskastel-Lautzkirchen 6:1 (2:0). Die Hausherren waren über die gesamte Spielzeit die klar bestimmende Elf. Früh gelang Kim-Rouven Schwelger (3. Minute) die Führung für die FSG. Vor der Pause (37.) erhöhte Dennis Wagner. Blieskastel war nur in der Defensive beschäftigt, konnte sich nur selten befreien. Auch nach dem Seitenwechsel war die FSG klar besser. Fabrice Peter (46.) und Sascha Neumann (52.) trafen zur Vorentscheidung. Blieskastel gelang durch Luca Hurth (53.) zumindest der Ehrentreffer. In der 65. Minute sah SCB-Akteur Maximilian Schaar nach einem Foul im eigenen Strafraum die Gelb-Rote Karte. Den fälligen Foulelfmeter verwandelte Jan Dirnberger (63.). Faruk Ljaic (74.) setzte mit dem sechsten Treffer den Schlusspunkt unter die Partie. Der SC, der sich zwischenzeitlich mit drei Partien ohne Niederlage ein wenig Luft verschafft hatte, steckt als Vorletzter jetzt wieder tief im Abstiegskampf.

SV Rohrbach - DJK Ballweiler-Wecklingen 1:2 (0:0). Vor allem im ersten Durchgang fand Spitzenreiter Ballweiler nicht zu seinem gewohnten Spielfluss. Die DJK tat sich mit der Deckung der Hausherren schwer, die größte Chance vergab Stefan Lorenzo (25.), der freistehend das Tor verfehlte. Nach dem Wechsel ging Außenseiter Rohrbach durch Marc-Kevin Wunn, der aus dem Gewühl heraus traf, sogar in Führung (57.). Doch schon im Gegenzug kam durch Marvin Kempf (59.) die Antwort des Tabellenführers. Rohrbach blieb auf dem großen Rasenplatz ein unangenehmer Gegner. Eine schöne Kombination, die der sechs Minuten zuvor eingewechselte DJK-Spieler Nico Horn (70.) zum Endstand abschloss, bescherte dem Ligaprimus aber noch den Sieg.

SV Habach – Palatia Limbach 0:4 (0:1). Die favorisierten Limbacher gingen durch Fabio Castiglione (22.) in Führung, die bis zur Pause Bestand hatte. Als Julian Lauer (46.) nach einem Freistoß nachlegte und auch Lukas Motsch (78.) erfolgreich war, war die Vorentscheidung gefallen. Danach hielt Palatia-Keeper Philipp Luck noch einen von Nils Kockler (81.) geschossenen Foulelfmeter. Den Schlusspunkt setzte Castiglione (82.). Limbachs Trainer Patrick Gessner sprach nach dem Schlusspfiff von einem unangenehmen Gegner, jedoch habe seine Mannschaft die Aufgabe gut gelöst und immer zur rechten Zeit die Tore erzielt.

SG Marpingen-Urexweiler – SV Schwarzenbach 3:2 (2:0). Schon früh sorgte Jonas Schirra (11.) für die Führung der Gastgeber, die über die Spielzeit hinweg die aktivere Mannschaft waren. Mit dem Pausenpfiff gelang Johannes Alt (45.) das 2:0. Daniel Russhardt (66.) markierte nach dem Seitenwechsel zwar den Anschluss. Doch Alt (85.) stellte den alten Torabstand kurz vor Schluss wieder her. SV-Spieler Anto Radeljic (90.) konnte nur noch verkürzen.