1. Pfälzischer Merkur
  2. Regionalsport

die U19 des FC Homburg unterliegt deutlich bei Schott Mainz

FCH-Junioren : Homburger U19 kassiert 0:4-Klatsche in Mainz

Die U19-Junioren des FC Homburg müssen in der Regionalliga Südwest weiter um den Klassenerhalt bangen. Beim Tabellenachten Schott Mainz unterlag der FCH am Sonntag deutlich mit 0:4. Für die Mainzer schossen Goto Jusuhiro (2), Felipe Bergmann und Gianni Auletta die Tore.

Homburg hat aber weiterhin vier Punkte Vorsprung auf den ersten Abstiegsrang. Am kommenden Sonntag könnte die U19 der Grün-Weißen mit einem Heimsieg über den Ligazehnten Eintracht Trier auf eigenem Platz ab 13 Uhr einen großen Schritt in Richtung Klassenerhalt tun.

Die U17 kam in ihrem Regionalligaspiel auf dem Jahnplatz vor dem Waldstadion unterdessen gegen Eintracht Trier zu einem 2:2-Unentschieden. Trier führte durch Treffer von Mevis Dervisevic und Fari Kessouri nach 74 Minuten schon mit 2:0, ehe der FCH im Schlussspurt durch Tore von Tiziano Pompa (80.+1) und Leon Britz (80.+3) noch einen Punkt rettete. In der Tabelle festigte der FC Homburg Platz neun und spielt am Sonntag um 13 Uhr im Saarderby beim Tabellensechsten 1. FC Saarbrücken.