1. Pfälzischer Merkur
  2. Regionalsport

Der SV 64 Zweibrücken hat seine Kaderplanung für die kommende Runde abgeschlossen

Kaderplanung : Marko Ivankovic wird ein Löwe

Mit der Verpflichtung des kroatischen Torwarts hat der SV 64 Zweibrücken seine Kaderplanungen abgeschlossen.

Die Handballer des SV 64 Zweibrücken haben das letzte Puzzleteil in der Kaderplanung für die kommende Saison gefunden. Den vakanten Platz im Tor neben Benni Berz wird der Kroate Marko Ivankovic einnehmen. Er kommt vom bosnischen Erstligisten RK Vogosca Poljne und wird für zwei Jahre das Tor der Zweibrücker hüten. Der 27-Jährige hat die sportliche Leitung der 64er bei einem Probetraining im April überzeugt. Ivankovic wird mit seiner Frau im Juli nach Zweibrücken ziehen und parallel zu seinem sportlichen Engagement bei einem Sponsor des SV 64 arbeiten.

Ivankovic wurde in der bosnischen Talentschmiede von HRK Medujugore ausgebildet und wechselte nach seiner Jugendzeit für fünf Jahre zum Spitzenclub HRK Ljubuski, mit dem er zweimal bosnischer Meister wurde und zwei Jahre in der international renommierten
SEHA-Liga spielte. Die SEHA-Liga ist ein Zusammenschluss südosteuropäischer Spitzenmannschaften aus zehn verschiedenen Ländern. Die Champions-Leauge-Teilnehmer RK Vardar Skopje (Mazedonien), MKB Vesprem (Ungarn), RK Celje (Slowenien) oder Roter Stern Belgrad (Serbien) sind bekannte Vertreter dieser Eliteklasse.

SV-Trainer Stefan Bullacher freut sich auf die Zusammenarbeit mit dem 1,93 Meter großen Kroaten: „Marko wird uns mit seiner Torwartausbildung – der sogenannten Balkanschule – weiterhelfen. Er ist erfahren, vielseitig und extrem lernfähig. Das hat er an den Trainingstagen bewiesen. Ich bin mir sicher, dass er die Umstellung auf den deutschen Handball schnell schaffen wird“. Ivankovic wird somit gemeinsam mit Benni Zellmer einer von zwei Spielern im Kader der Löwen sein, der noch nicht in der Jugend der 64er gespielt hat. Wobei Zellmer in seinem mittlerweile neunten Jahr in Zweibrücken schon fast zum Inventar zählt. „Wir haben ganz gezielt auf unsere eigenen Talente gesetzt und brauchen dazu einen erfahrenen Spieler wie Marko Ivankovic, an dem sich unsere Jungs orientieren können“, erklärt Bullacher.

Somit ist die Kaderplanung mit den schon feststehenden Neuzugängen Marc Robin Eisel (TuS Dansenberg), Tobias Alt und Tom Ihl (beide HF Illtal) für die kommende Oberligasaison abgeschlossen.