1. Pfälzischer Merkur
  2. Regionalsport

Der Partien der Vereine aus dem Saarpfalz-Kreis in der Fußball-Verbandsliga Nordost

Fußball-Verbandsliga Nordost : Schwarzenbach beendet Partie zu acht

Fußball-Verbandsliga Nordost: Gleich drei SVS-Spieler fliegen bei der 1:7-Klatsche gegen Freisen vom Platz. Ballweiler spielt in Rohrbach nur Remis. Blieskastel wartet weiter auf den ersten Saisonsieg.

SV Rohrbach – DJK Ballweiler-Wecklingen 2:2 (2:1) Die Heimmannschaft kämpfte über die gesamte Distanz aufopferungsvoll und ging durch Christian David (18.) in Führung. Die favorisierten Gäste kamen nicht richtig ins Spiel und mussten nach dem Ausgleich von Maximilian Decker (26.) wiederum durch David (36.) den erneuten Rückstand einstecken. Nach der Pause wurde die DJK stärker, dominierte die Begegnung, erspielte sich auch einige gute Möglichkeiten. Es dauerte jedoch bis zur 80. Minute, ehe Frederic Stark nach einer Ecke zum verdienten Ausgleich einköpfen konnte. DJK-Spieler Alexander Henrich sah in der letzten Spielminute noch die Rote Karte.

SC Blieskastel-Lautzkirchen – SG Saubach 0:1 (0:0). An der Florianstraße sahen die Zuschauer eine mittelmäßige Begegnung mit nur wenigen Torraumszenen. Beide Teams konnten nicht überzeugen. Nach dem Wechsel wurden die Gastgeber zwar stärker, doch ließen sie beste Einschussmöglichkeiten aus. In der Nachspielzeit, als jeder mit einer Punkteteilung rechnete, köpfte Maurice Perius doch noch das Tor des Tages.

VfB Theley – Palatia Limbach 1:1 (1:0). Palatia-Coach Patrick Gessner war nach dem Schlusspfiff maßlos enttäuscht. Seine Schützlinge boten magere Fußballkost, brachten zu keiner Zeit das Potenzial, das in ihnen steckt, auf den Rasen. Die Palatia geriet nach einer Viertelstunde in Rückstand. Henri Pirali köpfte den Ball nach einer Ecke ein. Limbach mühte sich danach das Blatt zu wenden, doch schlichen sich immer wieder Nachlässigkeiten und Ungenauigkeiten ins Spiel der Palatia ein. Julian Lauer gelang der schmeichelhafte Ausgleich. Er verwandelte in der Schlussminute einen Foulelfmeter.

FC Freisen – SV Schwarzenbach 7:1 (3:0). Die Gastgeber, die ihre ersten beiden Saisonspiele mit 0:7 verloren hatten gingen aggressiv in die Zweikämpfe und legten durch einen Doppelschlag von Tobias Haupt und Janis Weingarth (beide 39. Minute) zwei Tore vor. SV-Spielertrainer Jan Berger (39.) wurde wegen einer Notbremse vom Platz gestellt, nach dem Wechsel kassierte auch Christian Zech (52.) Gelb-Rot. So dezimiert hatten die Schwarzenbacher keine Chance. Marin Dujmovic (62.) gelang der Ehrentreffer. In der 79. Minute wurde sogar der dritte SV-Spieler, Marc Schäfer, vorzeitig zum Duschen geschickt. Die restlichen Treffer der Gastgeber erzielten Patrick Clos (45./78.), Steven Klos (58.), Haupt (75.) und Suren Housepyan (90.)