1. Pfälzischer Merkur
  2. Regionalsport

Den zweiten Titel des Jahres vor Augen

Den zweiten Titel des Jahres vor Augen

Beim Hallenfußball-Turnier der Verbandsgemeinde Zweibrücken-Land kämpfen am 16. Januar 13 Aktiven-Teams um den Pokal. Titelverteidiger ist der TV Althornbach.

Nach dem Sieg bei der Futsal-Kreismeisterschaft macht sich der TV Althornbach am Samstag, 16. Januar an die Titelverteidigung des Hallenfußball-Pokals der Verbandsgemeinde Zweibrücke-Land. Diesen hatte der B-Ligist 2015 nach zehn Jahren wieder einmal gewonnen. Bei der 23. Auflage in der Sporthalle der IGS Contwig bekommt es der Titelverteidiger um Trainer Michael Greinert in der Vorrundengruppe C in diesem Jahr mit Ligakonkurrent SV Wiesbach und dem Bezirksligisten SV Großsteinhausen zu tun. In der Gruppe A spielen der SV Palatia Contwig (A-Klasse ), die zweite Mannschaft des ausrichtenden SV Battweiler (B-Klasse ) sowie Großsteinhausen II (B-Klasse ). Die SG Hornbach/Rimschweiler (B-Klasse ), Battweiler I (A-Klasse ) und Contwig II (C-Klasse) kämpfen in Gruppe C ums Weiterkommen. Das Feld komplettiert die Vierergruppe D mit der SG Bechhofen/Lambsborn (B-Klasse Kus/Kl), dem SC Stambach (B-Klasse ), dem C-Ligisten FC Kleinsteinhausen und dem TV Althornbach II. Anpfiff zur ersten Partie ist um zwölf Uhr.

Einen Tag nach den Aktiven ist der Nachwuchs in Contwig am Ball. Die F-Junioren starten um 9.30 Uhr. Mit dabei sind in der Gruppe A: SG Grenzland II, SG Martinshöhe/Wiesbach, VB Zweibrücken und die SG Bechhofen/Bruchhof. In der Gruppe B spielen die SG Ixheim, die SG Grenzland I, die SG Rieschweiler I sowie die Spielgemeinschaft Wattweiler/Rimschweiler. Die drei Mannschaften der SG TSC Zweibrücken , der SG Kleinsteinhausen/Bottenbach sowie der SG Rieschweiler II treten in Gruppe C gegeneinander an. Ab 13 Uhr sucht die E-Jugend aus 14 Teams ihren Hallenmeister. In der Gruppe A messen sich die JSG Großsteinhausen, die SG Martinshöhe/Wiesbach, der SV Ixheim I, die JFV Zweibrücken I und die SG Bechhofen/Bruchhof. Die SG Rimschweiler/Hornbach I, der SV Ixheim II, die SG Grenzland, die JFV Zweibrücken III und die SG Rieschweiler II bilden die Gruppe B. Die Zweite der SG Rimschweiler/Hornbach, die JFV Zweibrücken II, die SG Rieschweiler I sowie der Nachwuchs des SV Palatia Contwig kämpfen in der Gruppe C ums Weiterkommen.