1. Pfälzischer Merkur
  2. Regionalsport

Dellfelder Erste muss sich Druck beugen

Dellfelder Erste muss sich Druck beugen

Knapp dran waren die Zweitliga-Kegler der SG Dellfeld/Zweibrücken dieses Mal an einem Sieg. Am Ende mussten sie sich knapp geschlagen geben. Die Regionalliga-Frauen hingegen siegten.

Die Leistungssteigerung der SG Dellfeld/Zweibrücken reicht nicht aus. In der 2. Bundesliga Süd musste sich die Spielgemeinschaft zuhause dem KSV Kuhardt mit 5590:5618 knapp geschlagen geben. Ein wahrer Kegelkrimi mit lauten Anfeuerungsrufen entwickelte sich in dieser Begegnung. Nachdem das Eröffnungspaar bereits 72 Leistungspunkte (Lp) abgab, glaubte keiner mehr so recht an einen Erfolg. Doch die Gebrüder Carsten und Jörg Dietz im Mittelpaar sorgten nochmals für Spannung, als sie 69 Kegel gutmachten. Das Schlusspaar war nun gefordert. Lange hielt es diesem Druck stand. Letztendlich entschied der Nationalspieler Markus Wingerter mit 978 Lp aufseiten der Gäste jedoch diese Auseinandersetzung. Der Tagessieger jedoch war beim Gastgeber zu finden. Jörg Dietz erzielte sehenswerte 985 Lp. Noch aufgeboten waren: Dominic Raquet 892, Horst Köckritz 905, Harald Mau 911, Carsten Dietz 936 und Hans-Jürgen Weber 961.

In der Frauen-Regionalliga sicherte sich die SG bei der TSG Haßloch II die Punkte. Mit 2476:2416 setzte sich das Team durch. Sechs 400er zeugten von einer selten gezeigten Ausgeglichenheit. Alle Mannschaftsteile der Dellfelder blieben dabei siegreich. Es spielten Marianne Ruble 403, Saskia Sprengard 406, Franziska Schlachter 407, Christine Sprengard 419, Nadine Rothaar 420 und Prisca Sprengard mit guten 421 Lp.

Spannende ging es auch in der Partie der SG-Zweiten in der Landesliga West zu. Im Heimkampf gegen die SG Thaleischweiler/RW Pirmasens setzten sich die Dellfelder knapp mit 5191:5178 durch. Das Schlusspaar der Gastgeber wurde mit einem Rückstand von 83 Kegel auf die Bahn geschickt - ein scheinbar schwieriges Unterfangen. Das SG-Duo kämpfte aber bravourös und verhinderte letztendlich mit einem Plus von 96 Kegel die drohende Niederlage. Aufgeboten waren: Reiner Ahlheim 806, Rainer Irlbeck und Patrick Leiner je 858, Jürgen Schlachter 870, Jürgen Münchow 894 und Winfried Ruble mit starken 905 Lp. In der Gemischten Klasse Südwest 4er gewann die dritte Mannschaft der Dellfelder gegen die SG Thaleischweiler/RW Pirmasens III zuhause mit 1716:1608. Eine geschlossene Mannschaftsleistung führte zu diesem klaren Sieg. mit 12:4-Punkten belegt das Team derzeit den zweiten Platz. Es spielten: Peter Ehrmantraut 418, Peter Klensch 429, Michael Rieder 432 und Mannschaftsführer Florian Bischoff 437.